Fußball

SVR will im Pokal weiterkommen und „alle bei Laune halten“

Sven Kuschel (rechts) und sein Trainerkollege Jörg Raabe-Staljan werden wieder rotieren.
+
Sven Kuschel (rechts) und sein Trainerkollege Jörg Raabe-Staljan werden wieder rotieren.

Kreispokal Münster: SC Nienberge – SV Rinkerode (Dienstag, 19.30 Uhr). Nach einem trainings- und spielfreien Wochenende geht es für die Fußballer des SVR nicht um Punkte, sondern um den Einzug ins Achtelfinale des Pokalwettbewerbs. 

Sie treten auf dem Aschenplatz an der Feldstiege in Münster zum Duell zweier A-Kreisligisten an.

„Ich würde mal sagen, das ist eine Mannschaft, die mit uns auf Augenhöhe liegt“, sagt Rinkerodes Trainer Sven Kuschel und erwartet einen „offenen Schlagabtausch“. Er merkt aber an: „Dadurch, dass das Spiel auswärts und auf Asche stattfindet, würde ich Nienberge als leichten Favoriten ansehen.“

Während sich der SVR mit einem 6:0 beim ESV Münster für die zweite Runde qualifizierte, setzte sich die Mannschaft des Sport-Clubs aus dem Nordwesten Münsters mit 10:0 beim C-Ligisten Rroma Kultur Verein durch. In der Kreisliga A3 waren die Nienberger erst zweimal im Einsatz. Der 1:3-Niederlage gegen den FC Münster 05 folgte am Sonntag eine 1:4-Pleite beim 1. FC Gievenbeck II. In der Tabelle ist der SCN Letzter.

Keine Probleme

Personell dürfte es aufseiten der Rinkeroder keine Probleme geben. „Wir können aus dem Vollen schöpfen“, sagt Kuschel. Er und sein Trainerkollege Jörg Raabe-Staljan haben sich am Wochenende Gedanken gemacht, inwieweit sie rotieren werden. „Wir haben einen großen Kader und wollen alle bei Laune halten.“ Das Testspiel gegen Kinderhaus II (0:3) am Donnerstag sei aufschlussreich gewesen.

Sollte der SVR gewinnen, geht es im Achtelfinale gegen die DJK BW Greven oder den VfL Sassenberg. Das Zweitrunden-Duell dieser beiden Teams findet erst am Mittwoch, 7. Oktober, statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare