Fußball

Nah dran, aber: Wieder kein Punkt für den SVD

Dennis Popil verlor mit dem SV Drensteinfurt gestern Abend in Haltern.
+
Dennis Popil verlor mit dem SV Drensteinfurt in Haltern.

Nach zwei Spielen ohne eigenen Treffer gelang den Fußballern des SV Drensteinfurt im Nachholspiel das Toreschießen wieder. Allerdings klappte es am Donnerstagabend in Haltern mit dem Toreverhindern nicht so gut. 

Landesliga 4: TuS Haltern II – SV Drensteinfurt 3:2. Und weil die zweite Mannschaft des TuS einmal mehr traf als die Drensteinfurter, gingen die zum fünften Mal nacheinander in der Liga als Verlierer vom Platz.

„Es soll einfach nicht sein. Wir haben Pech an den Stiefeln“, sagte ein frustrierter Oliver Logermann. Mangels Alternativen setzte sich der Coach diesmal mit auf die Bank, wechselte sich in der zweiten Halbzeit selbst ein, vergab eine Großchance und versenkte einen Freistoß. Die sechste Pflichtspiel-Niederlage in Serie konnte aber auch er nicht verhindern.

Wir haben Pech an den Stiefeln.

Oliver Logermann

Zu den Langzeitausfällen gesellten sich noch Christoph Lübke (berufsbedingt) und Martin Lambert (verletzt). Raphael Northoff kehrte nicht nur in den Kader des SVD, sondern auch in die Startelf zurück. Er spielte auf der linken Außenbahn. Hinter ihm agierte André Vieira Carreira als linker Außenverteidiger in der Viererkette. Auch er rückte in die Anfangsformation.

Die Leistung in der ersten Halbzeit sei schlecht gewesen, sagte Logermann. Nach Gegentoren in der 18. und 32. Minute lag der SVD zur Pause „einigermaßen verdient“ zurück. „Wir haben zweimal naiv verteidigt, dann kriegst du die Tore in der Liga“, ärgerte sich der Trainer.

Coach Logermann trifft als Joker

Der Auftritt nach dem Seitenwechsel sei dagegen richtig gut gewesen. „Wir sind mit Dampf aus der Kabine gekommen.“ Eine Kopfballverlängerung von Maximilian Groß nutzte Diogo Castro zum Anschlusstreffer (61.). „Danach sind wir komplett am Drücker.“ Die Gäste spielten viele lange Bälle auf den eingewechselten Logermann und Falk Bußmann. „Wir haben es ganz gut verlängert bekommen und hatten drei hundertprozentige Chancen. Da muss das Spiel kippen.“ Doch Groß trat über den Ball, Logermann köpfte nach einer Flanke von Vieira Carreira aus fünf Metern zu unplatziert, und Bußmann scheiterte am Keeper. Das rächte sich: Markus Fröchte verlor den Ball, Haltern profitierte vom individuellen Fehler und erhöhte auf 3:1 (83.). Per Freistoß verkürzte Logermann zwar noch mal (87.), doch eine große Chance zum Ausgleich gab es nicht mehr. „Es war mit dem kleinen Kader wirklich eine gute Leistung“, sagte der Coach trotzdem.

--- Die Tabelle ---

Der SVD bleibt sieglos Schlusslicht, Halterns Zweite kletterte durch den vierten Sieg auf Platz drei.

SVD: Scharbaum – Fröchte, Ziegner, Vieira Carreira, De. Popil, Northoff (65. Logermann), Niehues (85. Diepenbrock), van Elten, Groß (89. Wichmann), Bußmann, Castro

Aus Versehen ist am Freitag im Westfälischen Anzeiger (WA-Ausgabe Drensteinfurt 23. Oktober) die Lokalsport-Seite Bönen gedruckt worden. Die Lokalsport-Seite, die für Drensteinfurt geplant war, wird zusätzlich in der Wochenend-Ausgabe (24. Oktober) stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare