SVD zu Gast beim Fast-Meister

+
Im Hinspiel erkämpfte sich der SV Drensteinfurt, hier Alexander-Pankok, ein 1:1 gegen Bad Westernkotten.

DRENSTEINFURT - Bezirksliga 7: SuS Bad Westernkotten - SV Drensteinfurt (Sonntag, 15 Uhr). Der Gegner steht da, wo der SVD am Ende der Saison stehen wollte - auf Platz eins.

Durch eine Serie von Pleiten, Pech und Pannen, die sie mit einem 8:2-Kantersieg gegen die SpVg Bönen beendet haben, verabschiedeten sich Drensteinfurts Fußballer vom Aufstiegskamp. Dem Spitzenreiter am Sonntag zur Meisterschaft gratulieren wollen sie aber nicht.

„So einfach will ich mich nicht geschlagen geben“, sagt SVD-Coach Ivo Kolobaric und hofft auf eine Überraschung. „Wir wollen uns da gut präsentieren und was holen.“ Allerdings muss Kolobaric auf die beiden Leistungsträger Oliver Logermann und Yannick Gieseler verzichten, die beim DFB-Pokal-Finale in Berlin sind. „Die Ausfälle sind schmerzhaft.“ Wer im Tor stehen wird, ist noch unklar. Patrick Thomas, mit dem die Stewwerter nicht mehr planen, fehlt ebenso wie Till Trautmann. „Wir werden uns wahrscheinlich bei den Alten Herren bedienen“, sagt Kolobaric.

Weil Bad Westernkotten drei Spieltage vor dem Saisonende sechs Punkte Vorsprung auf den SV Westfalia Rhynern II hat und die Hammer am Sonntag den formstarken Tabellendritten TuS Germania Lohauserholz zum Spitzenspiel empfangen, kann der Spitzenreiter den Titel perfekt machen. Das Team aus Erwitte ist seit neun Spielen ungeschlagen, kassierte in dieser Zeit nur drei Gegentore und spielte nach acht Siegen am Stück zuletzt 1:1 bei RW Westönnen. Zu Hause ist der SuS noch ohne Niederlage (zwölf Siege, ein Remis). Im Hinspiel schaffte der SVD ein 1:1.

Kreisliga B2: BSV Ostbevern - SV Drensteinfurt II (Sonntag, 15 Uhr). Die zweite Mannschaft tritt beim Tabellenfünften an. Ostbevern gewann die vergangenen sieben Partien alle. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare