SVD beim Lieblingsgegner TSC Hamm

+
Jan Wiebusch (links) tritt mit dem Fußball-Bezirksligisten SV Drensteinfurt am Sonntag beim Türkischen SC in Hamm an.

Bezirksliga 7: Türkischer SC Hamm – SV Drensteinfurt (Sonntag, 15 Uhr). Wenn die Fußballer des SVD einen Lieblingsgegner haben, dann ist es der TSC aus Hamm.

Fünf von sechs Duellen seit dem Bezirksliga-Aufstieg 2012 haben sie gewonnen. „Nach dem guten Spiel gegen Rhynern (4:1/Anm. d. Red.) bin ich Optimist“, sagt Drensteinfurts Trainer Ivo Kolobaric und hofft auf den nächsten Erfolg gegen die Hammer.

„Wichtig ist, mutig zu sein und ohne großen Respekt ins Spiel zu gehen. Wir dürfen nicht ängstlich agieren“, sagt Kolobaric. Der TSC, der als Tabellensechster zwei Punkte vor dem neuntplatzierten SVD liegt und vier der vergangenen sechs Partien gewonnen, zuletzt aber 1:3 beim Spitzenreiter SpVg Beckum verloren hat, habe sich verstärkt und verjüngt. „Die haben richtig gute Leute. Wenn sie diszipliniert spielen, sind sie sehr gut“, meint Kolobaric und warnt vor allem vor Abdullah Sahin. Der zweitbeste Torjäger der Liga hat zwölf der 19 TSC-Tore erzielt.

Julian Heinsch und Sven Wiebusch können wieder spielen, Jens-Uwe Niemeyer ist noch krank, Nico Weichenhain verletzt. Dennis Popil aus der A-Jugend gehört erneut zum Kader. Sven Grönewäller, der gegen Rhynern II angeschlagen war, hat normal trainiert. Ein großes Fragezeichen steht laut Kolobaric hinter dem Einsatz von Oliver Logermann, der vergangenen Sonntag drei Mal getroffen hat. „Er hatte die ganze Woche Probleme mit seinem Rücken und hat Spritzen gekriegt“, sagt der SVD-Coach.

Beide Teams haben erst ein Mal verloren

Kreisliga B3 Münster: TuS Saxonia Münster – SVD II (Sonntag, 15 Uhr). Ein Spitzenspiel jagt das nächste. Nach dem 4:1-Erfolg über den SC Gremmendorf trifft die seit sechs Partien ungeschlagene zweite Mannschaft als Tabellenzweiter auf den Dritten. Auch die Saxonen haben erst ein Mal verloren – gegen Amelsbüren. Zuletzt gelangen zwei Siege. - mak

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare