SVD muss sich in Wadersloh gehörig steigern

+
Jan Wiebusch (links) spielt mit dem SV Drensteinfurt in Liesborn.

Drensteinfurt - Bezirksliga 7: Westfalen Liesborn – SV Drensteinfurt (Sonntag, 14.30 Uhr). Die indiskutable Leistung beim 1:2 gegen Heessen hatte auch etwas Gutes – sagt zumindest Ivo Kolobaric. „Das Spiel hat uns die Augen geöffnet“, meint der Trainer der SVD-Fußballer.

Seine Erkenntnis: „Wir funktionieren nur in einem oder zwei Systemen. Wir haben keine Leute für längeren Ballbesitz.“ Außerdem merkt Kolobaric, dass einige Spieler im Sommer keine „richtige Vorbereitung“ absolviert hätten. Ihnen fehle jetzt, am Ende der Hinserie, die Kraft. Um nicht mit Abstiegssorgen zu überwintern, müssen die Drensteinfurter in den nun anstehenden Duellen mit Westfalen Liesborn und dem Viertletzten VfL Sassenberg punkten. „Ein Unentschieden bringt uns nichts“, sagt Kolobaric vor dem Spiel beim Drittletzten in Wadersloh. Dort werde der SVD, der auswärts erst ein Mal gewonnen hat, mit einer „kompakten Abwehr“ agieren und versuchen, über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen.

Liesborn hat acht von 13 Spielen verloren – zuletzt jeweils 1:3 gegen den TuS Wiescherhöfen und beim Spitzenreiter SpVg Beckum. „Die haben ein paar Spieler verloren“, sagt Kolobaric. Aus den jüngsten sechs Spielen holte das Team aber immerhin neun Punkte. Der SVD sammelte in dieser Zeit acht Zähler.

Leon van Elten ist wieder dabei, Davor Brajkovic (krank) und Petar Juras (Bänderverletzung) fallen aus.

Kreisliga B3 Münster: FC Nordkirchen II – SVD II (Sonntag, 12.15 Uhr). Beim Drittletzten will die zweite Mannschaft endlich wieder dreifach punkten. Den letzten Sieg gab es vor sieben Wochen. Nordkirchen ist seit fünf Partien ungeschlagen, kam dabei aber vier Mal nicht über ein Remis hinaus. Das Heimspiel der Drensteinfurter gegen die DJK Wacker Mecklenbeck III findet wegen des Weihnachtsmarktes bereits am kommenden Freitag (19.15 Uhr) statt. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare