1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

SVD lässt im letzten Spiel vor Weihnachten nichts anbrennen

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Markus Fröchte (rechts) setzte sich mit dem Bezirksligisten SV Drensteinfurt 3:1 gegen den Tabellenletzten Hammer SpVg II durch. Foto: Kleineidam
Markus Fröchte (rechts) setzte sich mit dem Bezirksligisten SV Drensteinfurt 3:1 gegen den Tabellenletzten Hammer SpVg II durch. © Kleineidam

Drensteinfurt – Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – Hammer SpVg II 3:1. Die Rute musste Oliver Logermann nach dem vorgezogenen Heimspiel gegen den Tabellenletzten aus Hamm nicht auspacken. Geschenke verteilten die Fußballer des SVD am Nikolaustag auch nicht. Am Ende hatten sie drei Punkte im Sack.

„Das 3:1 ist das richtige Ergebnis. Wir gehen mit einem guten Gefühl in die Winterpause“, sagte Trainer Logermann nach dem Flutlichtspiel. Durch den 13. Saisonsieg rückten die Drensteinfurter bis auf einen Zähler an den Spitzenreiter SG Bockum-Hövel heran, der am Sonntag (8. Dezember) bei der Mannschaft der Stunde in Oestinghausen spielt.

Ein ausführlicher Bericht vom Spiel des SVD steht in der Wochenend-Ausgabe des WA.

--- Die Bezirksliga 7 ---

Auch interessant

Kommentare