Niemeyer wechselt zum SVD

+
Bald Spieler des SV Drensteinfurt: Jens-Uwe Niemeyer (rechts).

Drensteinfurt - Fußball-Bezirksligist hat den dritten Neuzugang für die Saison 2015/16 verpflichtet.

Neben Patrick Günner (von Westfalenligist SC Preußen Münster II) und Keeper Christopher Kemper (1. FC Gievenbeck) wechselt Jens-Uwe Niemeyer zu den Stewwertern.

Der junge Defensivspieler kommt vom TuS Freckenhorst. Mit dem gewann Niemeyer am Donnerstagabend das erste Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Bezirksliga. Beim Meister der Kreisliga A Beckum, der SpVg Oelde, gewannen die Freckenhorster vor rund 1300 Zuschauern deutlich mit 3:0. Das Rückspiel findet am Sonntag (15 Uhr) statt. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Niemeyer – ein Linksfuß – in der kommenden Saison mit seinem neuen Klub gegen seinen alten spielen wird.

Als Abgänge stehen beim SVD Yannick Gieseler (berufsbedingt), Patrick Kowalik und Dennis Wagner (beide zur SG Sendenhorst) sowie Patrick Thomas (Ziel unbekannt) fest. Zudem wird Markus Fröchte (Studium) kürzertreten, Yannick Niehues geht für ein halbes Jahr ins Ausland.

Vom A-Kreisligisten DJK GW Albersloh wechselt Shpetim Hajdini zu Bezirksligist Warendorfer SU. Der 20-jährige Angreifer, der in der abgelaufenen Saison auf 16 Tore kam, hatte auch bei Preußen Münster II angeklopft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare