SVD trifft auf Westönnen und vermeldet Neuzugang

+
Yannick Niehues ist zurück und hat beim SV Drensteinfurt verlängert.

Drensteinfurt -  Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – RW Westönnen (Sonntag, 15 Uhr). Relativ gelassen können die Fußballer des SVD ins Heimspiel gegen den Tabellensechsten aus Werl gehen. Zwei Spieler haben ihren Vertrag verlängert, ein neuer Torwart kommt.

„Vor einem Monat habe ich größere Sorgen gehabt“, gibt Coach Ivo Kolobaric zu. Mittlerweile ist der Vorsprung auf den ersten von zwei Abstiegsplätzen durch drei Auswärtssiege auf acht Punkte gestiegen.

Gegen Westönnen zu punkten, wird schwierig. „Die hatten einige Verletzte in der Hinrunde und sind im Kommen“, sagt Kolobaric über einen „richtig guten Gegner“. RWW kam vergangene Woche zu einem respektablen 3:3 gegen den souveränen Spitzenreiter SpVg Beckum. Zwei Mal hatte das Team von Klaus Borschel geführt. Davor hatte Westönnen drei Siege gefeiert – unter anderem ein 5:0 beim TuS Wiescherhöfen. In den jüngsten sieben Spielen gab es nur eine Niederlage. „Das ist eine Mannschaft, die mitspielt“, weiß Kolobaric und appelliert an seine Jungs, sich besser zu präsentieren als in der ersten Hälfte gegen Warendorf: „Mit 70, 80 Prozent können wir gar keinen Gegner schlagen.“

Patrick Günner steht den Drensteinfurtern wieder zur Verfügung. Gesperrt sind Davor Brajkovic (fünfte Gelbe Karte) und Michel Eising (Gelb-Rot). Yannick Niehues sitzt erneut auf der Bank. Er sei nach seinem Australien-Aufenthalt noch keine Option für die Startelf. Kolobaric freut sich aber, dass der lauffreudige Niehues wieder an Bord ist. Das Hinspiel endete torlos.

Neuzugang

Am Freitagnachmittag teilte Senioren-Obmann Alexander Moos mit, dass Niehues und Eising auch in der kommenden Saison für die SVD-Fußballer spielen werden. Vom Bezirksligisten TuS Ascheberg kommt Torwart Daniel Rama Rubio.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare