SVD schlägt Herringen 6:3

+
Yannick Niehues (in rot) gewann mit dem SV Drensteinfurt gegen den SVF Herringen, hier Christian Witt (links).

Drensteinfurt - Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – SVF Herringen: 6:3. Im Hinspiel (0:0) geizten beide Teams mit Toren. Die hatten sie sich für das zweite Duell aufbewahrt.

Die Fußballer des SVD gewannen ihr letztes Heimspiel gegen den Letzten aus Hamm und werden die Saison als Tabellenfünfter beenden. Die bereits als Absteiger feststehenden Herringer bleiben auswärts sieglos und kassierten die 18. Pleite.

Beide Trainer sprachen nach dem Abpfiff von einem „Sommerkick“. Herringen habe sich besser präsentiert als zwei Wochen zuvor die SpVg Bönen (8:2), sagte SVD-Coach Ivo Kolobaric und freute sich, dass Platz fünf perfekt ist. Dass die Offensive trotz etlicher guter Chancen „nur“ sechs Treffer zustande brachte, komme davon, „wenn jeder ein Tor schießen will“, so Kolobaric. Sein Gegenüber, SVF-Trainer Reiner Fiebig, ärgerte sich, dass vier Mann kurzfristig abgesagt hätten. Er hatte nur einen Spieler auf der Bank sitzen. „Wir waren bereits abgestiegen – das hat man an der Einstellung gesehen“, so Fiebig.

Nach einer Ecke köpfte Oliver Logermann bereits in der 6. Minute das 1:0. Beim 1:1, einem eigentlich ungefährlichen Weitschuss von Henning Kastilan, sah SVD-Keeper und Altherren-Spieler Martin Mühlsteff nicht gut aus (11.). Nach einem Foul an Michel Eising traf Isse Sander per Elfmeter zum 2:1 (29.). Im zweiten Durchgang verwandelte Bünyamin Tas einen Freistoß direkt (54.). Thomas Wilczek verkürzte auf 3:2 (60.), Tas erhöhte (72.), wieder verkürzte Wilczek (80.) und erneut erhöhte Tas (88.). Sven Wiebusch sorgte für den 6:3-Endstand (90.). Das Spiel hätte aber auch gut und gerne 12:6 ausgehen können. Tas, Logermann, Sander, Wiebusch und der eingewechselte Yannick Gieseler vergaben richtig gute Gelegenheiten des SVD. - mak

SVD: Mühlsteff, J. Heinsch (74. Schrutek), Fröchte (46. Gieseler), van Elten (63. Wichmann), Niehues, Tas, Sander, S. Wiebusch, D. Heinsch, Logermann, Eising

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare