SVD gegen Wiescherhöfen erstmals ohne Niehues

+
Die zweite Fußballmannschaft des SV Drensteinfurt ist mit zwei Siegen und einer Niederlage gestartet. Neuer Trainer ist Till Wöstmann (unten, Zweiter von rechts).

Drensteinfurt - Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – TuS Wiescherhöfen (Sonntag, 15 Uhr). Sechs Duelle gab es bislang zwischen den beiden Teams in der Liga. Drei Mal gewannen die Fußballer des SVD, drei Mal die Hammer. Nun wollen die Drensteinfurter in diesem Vergleich die Führung übernehmen.

„Die kann man schlagen“, sagt Trainer Ivo Kolobaric vor dem Heimspiel gegen Wiescherhöfen, das mit vier Punkten zwei Zähler hinter dem SVD liegt. Die Hammer legten mit einem 2:1 beim SV Lippstadt II und einem 1:1 gegen den SV Westfalia Soest los. Zuletzt gab es die erste Niederlage: 0:4 gegen Spitzenreiter SpVg Beckum. Beim Stand von 0:0 hatte der TuS zwei Mal den Pfosten getroffen. Am Mittwoch folgte die zweite Pflichtspielpleite: Im Kreispokal-Achtelfinale verlor Wiescherhöfen 2:3 nach Verlängerung gegen den Liga-Rivalen Türkischer SC Hamm. Zudem sahen Jan-Philipp Faros die Gelb-Rote und Spielertrainer Steven Degelmann die Rote Karte.

Die Drensteinfurter versuchen derzeit im Training „nachzuholen, was wir in der Vorbereitung verpasst haben“, sagt Kolobaric. Patrick Günner hat „ganz normal“ trainiert und steht wieder in der Startelf. Neben Oliver Logermann und Julian Heinsch fehlen Jan Wiebusch (verletzt) und Robin Wichmann (Fallschirmsprung). Ganz hart treffe den SVD der Ausfall von Yannick Niehues, der für sechs Monate nach Australien geht. „Ihn kann man nicht ersetzen“, sagt Kolobaric über Niehues, der eine Luftpumpe im Bauch zu haben scheint. Er läuft aber nicht nur viel, sondern spielt auch gut. „Ich habe noch nie mit dem SVD gewonnen, wenn Yannick schlecht war. Jetzt müssen wir uns daran gewöhnen, ohne ihn zu gewinnen“, so Kolobaric. Der Coach hofft auf den dritten Sieg in Serie – dann käme es eine Woche später zum Spitzenspiel in Beckum.

Kreisliga B3 Münster: SVD II – SC Capelle II (Sonntag, 13 Uhr). Die zweite Mannschaft will nach der ersten Saisonpleite bei SW Münster zurück in die Erfolgsspur. Die Gäste aus Nordkirchen ließen zwei knappen Niederlagen zum Auftakt zuletzt ein beeindruckendes 7:0 gegen Borussia Münster III folgen. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare