Fußball

SVD spielt in Soest 1:1 – Das sagen die Trainer nach der Sturmlotterie

+
Punkteten mit dem SV Drensteinfurt in der Sturmlotterie in Soest: Alexander Pankok (rechts) und André Vieira Carreira.

Drensteinfurt - Die Sturmlotterie zwischen den Fußballern des SV Westfalia Soest und des SVD endete mit einem Unentschieden. Doch nach dem 1:1 bei schwierigen Bedingungen fühlten sich die Gastgeber eher als Verlierer. Sie hatten etwas mehr vom Spitzenspiel.

Bezirksliga 7: Spielverein Westfalia Soest – SV Drensteinfurt: 1:1. „Für uns ist das Ergebnis wie eine Niete“, sagte Soests Trainer Christian Klotz. „Wir hatten sicherlich mehr vom Spiel und die besseren Chancen.“ SVD-Coach Oliver Logermann sprach von einem alles in allem „ausgeglichenen Spiel“ und einem „verdienten Remis“. In der ersten Halbzeit sei der neue Tabellendritte ein bisschen besser und „bissiger“ gewesen, in der zweiten habe er Vorteile für seine Elf gesehen, so Logermann. Wegen des Sturms hatte die Partie allerdings „nicht viel mit Fußball zu tun“.

Fußball-Bezirksliga 7: SVW Soest - SV Drensteinfurt 1:1

--- Die Tabelle ---

Einen ausführlichen Bericht gibt es am Montag im WA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare