Fußball

Bußmann, immer wieder Bußmann: SVD an Bönen dran

+
Fünftes Tor im fünften Spiel nach der Winterpause: Falk Bußmann (links) war der Matchwinner im Heimspiel gegen den Tabellen-13. SV Geseke.

Drensteinfurt - Die Fußballer des SV Drensteinfurt sind wieder mittendrin statt nur dabei. Nach dem glücklichen 1:0-Heimsieg gegen Geseke hat der Bezirksligist nur noch zwei Zähler Rückstand auf den Tabellenführer IG Bönen, der überraschend mit 1:5 beim Siebten FSC Rheda unterging.

Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – SV Geseke: 1:0. Was die Teams den etwa 80 Zuschauern im Erlfeld bei wechselhaftem Wetter boten, konnte einem die Laune verhageln. Dem SVD fehlten die Ideen, den Gäste mangelte es an Qualität. „Das war nicht besonders gut, keine Leistung eines Spitzenteams“, gab Stewwerts Trainer Oliver Logermann zu. Aber „wir holen unsere Punkte“.

Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – SV Geseke 1:0

Matchwinner war Falk Bußmann. Der 23-Jährige erzielte gegen den Aufsteiger aus dem Kreis Soest kurz vor Schluss aus gut 18 Metern mit einem sehenswerten Treffer das 1:0 (89.). „Das ist unglaublich. „Wenn‘s läuft, dann läuft‘s“, sagte Logermann über Bußmann, der damit in jedem der fünf Ligaspiele nach der Winterpause traf und insgesamt auf sieben Saisontore kommt.

--- Die Tabelle ---

SVD: Kofoth, Ziegner, van Elten, Vieira Carreira, Fröchte (87. Schouwstra), Niehues, Westhoff, Bußmann, Pankok (61. M. Schulze-Geisthövel), Brüggemann, Frönd (46. Chelvanathan)

Einen ausführlichen Bericht gibt es am Montag im WA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare