Fußball

Logermann sieht „Bombenspiel“ des SVD in Lohauserholz

+
Falk Bußmann (rechts) traf am Freitagabend in Lohauserholz dreimal für den SV Drensteinfurt.

Drensteinfurt – Wahnsinnsstart ins Wochenende: Die Fußballer des SV Drensteinfurt haben Lohauserholz am Freitagabend eine Lehrstunde erteilt und mit einem 8:1, dem höchsten Sieg in der Bezirksliga, den zweiten Platz erobert. Am Samstag können sie ausgelassen auf dem Oktoberfest im Erlfeld feiern.

Bezirksliga 7: TuS Germania Lohauserholz – SV Drensteinfurt 1:8. Oliver Logermann war geplättet. Dass der TuS ein Lieblingsgegner des SVD ist, war klar, dass der Titelkandidat den Tabellenneunten auseinandernimmt, dagegen eine Überraschung. „Das war ein Bombenspiel von uns – von der ersten bis zur letzten Minute“, sagte der Trainer der Stewwerter und sprach von einem „perfekten Tag“ und einem „begeisternden“ Auftritt. „Ich kann mich an keine bessere Partie beim SVD erinnern.“

Falk Bußmann traf dreimal, Daniel Ziegner zweimal. Außerdem waren Diogo Castro, Dennis Hoeveler und Dennis Popil erfolgreich. Die eine oder andere Maß Bier auf dem Oktoberfest im Stewwerter Sportzentrum hätten sich seine Jungs „redlich verdient“, sagte Logermann.

--- Die Tabelle ---

Ausführlicher Bericht am Samstag im WA 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare