Fußball

SVD-Coach Logermann erwartet „heißes Spiel“ gegen Mastholte

+
Maximilian Groß gehört wieder zum Kader.

Drensteinfurt – Bezirksliga 7: SV Drensteinfurt – RW Mastholte (Sonntag, 15 Uhr). Weil sich im Spitzenspiel die einzigen beiden (noch) ungeschlagenen Mannschaften, Westönnen (16 Punkte) und Bockum-Hövel (18), gegenüberstehen, könnten die Fußballer des SVD Boden auf den Tabellenführer gutmachen.

Voraussetzung dafür ist ein Heimsieg gegen Mastholte. „Wir gucken mit einem Auge nach oben“, sagt Drensteinfurts Trainer Oliver Logermann. Neben der Chance, näher heranzurücken, birgt der siebte Spieltag aber auch die „Gefahr, dass wir abreißen lassen“. Mit der bisherigen Punkteausbeute ist Logermann zufrieden. Zwölf Zähler seien okay. Allerdings laufe sein Team immer noch den unnötigen Punktverlusten aus dem Spiel in Sönnern (1:2) hinterher.

Für Sonntag erwartet Logermann ein „heißes Spiel“. Der SVD ist Tabellenfünfter, Mastholte punktgleich Vierter. Der „ambitionierte, spiel- und kampfstarke“ Gegner aus der Ortschaft von Rietberg verlor am ersten Spieltag 0:2 gegen Bockum-Hövel. Die zweite Niederlage gab es vor zwei Wochen in Lohauserholz (3:4). Sönnern, Sünninghausen, Cappel und zuletzt Oestinghausen wurden geschlagen. Am Dienstag scheiterte Mastholte im Achtelfinale des Kreispokals Gütersloh an B-Ligist FC Isselhorst (2:3).

--- Live-Ticker ---

Der SVD hat 19 fitte Spieler. Patrick Günner, Paul Bisping, Maximilian Groß und Dennis Popil sind zurück im Kader. Tobias Kofoth rückt für Steffen Scharbaum ins Tor. Dennis Hoeveler fehlt berufsbedingt, Leon Töns ist krank. Philipp Ressler, Valentin Kröger und Alexander Pankok fallen weiter aus.

--- Die Bezirksliga 7 ---

„Unsere Fitness- und Leistungskurve geht bergauf“, sagt Logermann und hofft auf den dritten Erfolg in Serie. „In Cappel hatten wir 70 gute Minuten, diesmal wollen wir mindestens 80 Minuten guten Fußball spielen.“ In der vergangenen Saison schlug der SVD Mastholte zweimal zu null: 4:0 und 1:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare