Fortunas Fußballer vor dem nächsten Spitzenspiel

+
Der Einsatz von Walsteddes Spielführer Joel Lange ist gefährdet.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SpVg Oelde (Sonntag, 15 Uhr). Es geht Schlag auf Schlag. Nach den beiden Duellen mit Vorhelm im Kreispokal (2:3) und in der Liga (2:2) haben Fortunas Fußballer das nächste Spitzenspiel vor der Brust. Als Tabellendritter empfangen sie im Verfolgerduell den Zweiten aus Oelde.

Der Meister der Vorsaison, der vier von fünf Spielen gewonnen und nur gegen Enniger (1:2) verloren hat, liegt einen Punkt vor den noch ungeschlagenen Walsteddern. Gefährlich ist vor allem Oeldes Marc Sommer, der nach fünf Spieltagen mit acht Treffern die Torschützenliste anführt.

Fortunas Trainer Oliver Scheffler bangt um die Einsätze von Robin Lange (Fußprellung), Marcel Willner, Tobias Ophaus, Alexander Vojnovski und Leistungsträger Joel Lange, die allesamt angeschlagen oder im Aufbautraining sind. Die Brüder Kai und Kevin Northoff (Muskelbündelriss) fallen am Sonntag definitiv aus, Christian Averhage ist wieder dabei. „Es ist ärgerlich, dass wir gerade jetzt am Stock gehen“, so Scheffler. „Daher müssen wir viel mit Willen machen.“ Er freut sich, dass seine Jungs zurzeit schon mittwochs an die Spiele am Sonntag denken. „Man merkt, dass sie heiß sind“, sagt der Coach.

Kreisliga C: Fortuna II – SpVgg Oelde III (Sonntag, 12.45 Uhr). Die zweite Mannschaft empfängt Oeldes Drittvertretung, die einen Punkt vor den Walsteddern auf dem neunten Tabellenplatz steht. Bei der Spielvereinigung wechseln sich Pleiten und Siege ab.

Frauen, Kreisliga A Beckum: BSV Ostbevern II – Fortuna (Sonntag, 15 Uhr). Walsteddes Fußballerinnen sind kampflos ins Kreispokal-Achtelfinale gegen die SF Soest-Müllingsen (22. November) eingezogen, weil Gegner FC Alemannia Bökenförde nicht antrat. In der Liga tritt das Team von Trainer Volker Rüsing morgen bei der zweiten Mannschaft des Westfalenligisten Ostbevern an. Der BSV startete mit einer 2:5-Niederlage bei Rot-Weiß Vellern. ▪ mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare