Fortunas Walsteddes Fußballerinnen sind Vizemeister

+
Fortunas Fußballerinnen – Trainer ist Volker Rüsing – schlossen die Saison als Zweiter ab.

Frauen, Kreisliga Beckum: Fortuna Walstedde – Germania Stromberg: 8:0. Mit dem zweiten 8:0-Sieg in Serie haben Fortunas Fußballerinnen die Saison beendet – als Vizemeister. Mit 41 von 60 möglichen Punkten mussten die Walstedderinnen nur Blau-Weiß Sünninghausen den Vortritt lassen. Der Meister kam auf 51 Zähler.

Im Heimspiel gegen den Tabellenvierten stand es bereits nach zehn Minuten 3:0 für die Elf von Trainer Volker Rüsing, zur Pause 6:0. „Das ging ruckzuck. Der Gegner hatte schnell keine Lust mehr“, sagte Rüsing. Michelle Moeller und Alina Holle trafen doppelt, außerdem waren – bei einem Eigentor der Strombergerinnen – Franziska Homann, Lea Blume und Amanda Kock erfolgreich. Kock wurde mit 22 Saisontoren beste Torjägerin der Liga. Bereits nach 75 Minuten beendete der Schiedsrichter die Partie auf Wunsch der Gäste, die nur noch neun Spielerinnen auf dem Platz hatten.

Das Saisonfazit von Rüsing fiel „durchaus positiv“ aus. Mit dem Resultat ist Walsteddes Coach „auf jeden Fall zufrieden“. Es habe nur drei Spiele gegeben, in denen sein Team nicht so agiert habe, wie er es sich erhofft hatte. Nach der Sommerpause wird Rüsing in seine vierte Saison bei der Fortuna gehen. ▪ mak

Fortuna:Rüsing, Funke, Strate, Weile, Moeller, Homann, Blume, Holle, Kock, Sölker, Kalverkamp (eingewechselt: Lügger, Nattkemper, Fengler)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare