Fortunas Fußballer geben dem Nachwuchs eine Chance

+
Coach Oliver Scheffler (links) und Co-Trainer Carsten Beckemeyer begrüßten beim Trainingsauftakt am Sonntag drei Neuzugänge: (v.l.) Marcel Willner, Jonas Riedesel und Florian Tiggemann.

WALSTEDDE ▪ Oliver Scheffler kennt kein Pardon. Schließlich sollen seine Spieler topfit sein, wenn am 17. August die Meisterschaft beginnt. „Die ersten zwei Wochen werden laufintensiv“, sagt der Trainer des Fußball-A-Kreisligisten Fortuna Walstedde.

Gleich fünf Laufeinheiten stehen auf dem Vorbereitungsplan, den Scheffler ausgearbeitet hat. Damit den Spielern nicht langweilig wird, gibt es drei verschiedene Orte, an denen die konditionelle Grundlage für eine erfolgreiche Saison gelegt werden soll. Gelaufen wird in Hamm, in Ahlen im Naherholungsgebiet Langst und in Hiltrup. Neben den Trainingseinheiten auf dem Sportplatz am Böcken sind vier Testspiele – ein fünfter Gegner wird noch gesucht – und die Teilnahme am Nordlippe-Cup geplant. Am Turnier in Bockum haben die Fortunen auch in den vergangenen Jahren teilgenommen.

Scheffler, der in seine zweite Saison als Coach der ersten Mannschaft geht, wird erneut von Carsten Beckemeyer unterstützt. Der Co-Trainer wird sich auch um die drei Torhüter Christoph Graf, Dominic Willner und Tobias Janssen, die sich einen Dreikampf um den Platz zwischen den Pfosten liefern. Als Betreuer engagiert sich André Ahlemeier für die Fortunen.

Abgänge haben die Walstedder nicht zu beklagen. Björn Celik, in der Vorsaison zweitbester Torschütze des Teams hinter Nicolas Rosendahl, wird kürzertreten. Gleich fünf Spieler rücken aus der eigenen A-Jugend in den vorläufigen Kader des A-Kreisligisten. Neben Keeper Janssen sind das Jonas Riedesel, Florian Tiggemann, Tim Krause und Sebastian Arndt. „Mal gucken, ob sie den Sprung schaffen“, sagt Scheffler. Einziger externer Neuzugang ist Marcel Willner, der zuletzt für die Ahlener SG II auflief.

Schefflers Saisonziel ist es, den fünften Tabellenplatz, den die Fortunen am Ende der vergangenen Spielzeit belegten, zumindest zu halten. „Die Liga wird stärker geworden sein“, sagt der Trainer und sieht die SpVg Oelde und Westfalia Vorhelm als Aufstiegskandidaten. Oelde war zwar Meister geworden, hatte in den Entscheidungsspielen gegen den VfL Sassenberg aber den Aufstieg in die Bezirksliga verpasst.

In der ersten Runde des Kreispokals, die am 28. August ausgetragen wird, hat die Fortuna ein Freilos.

Testspiele/Turnier

▪ Samstag, 12. Juli, 16 Uhr: beim TV Wellingholzhausen(Kreisligist, Niedersachsen)

▪ Sonntag, 13. Juli, 15 Uhr: zu Hause gegen den TuS Wiescherhöfen (Bezirksligist)

▪ Samstag, 19. Juli, 16 Uhr: beim SV Welver (A-Kreisligist)

▪ Sonntag, 20. Juli, 15 Uhr: gegen den SC DJK Everswinkel(B-Kreisligist)

▪ Montag, 4. August, 18 Uhr und Mittwoch, 6. August, 19.30 Uhr: Vorrundenspiele des Nordlippe-Cups der SG Bockum-Hövel; Halbfinals am 8. August, Endspiel am 9. August ▪ mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare