Fußball

Ein Remis, das keinem hilft: So intensiv war das Heimspiel der Fortuna

Walsteddes Sebastian Borgschulte (links) scheitert in dieser Szene an Nils Bornemann. Zuvor hatte er Vorhelms Keeper überwunden.
+
Walsteddes Sebastian Borgschulte (links) scheitert in dieser Szene an Nils Bornemann. Zuvor hatte er Vorhelms Keeper überwunden.

Es war intensiv und bis zum Schluss spannend. Doch zufrieden waren nach dem Duell zwischen Walstedde und Vorhelm vor rund 130 Zuschauern beide Seiten nicht. Gäste-Stürmer Davin Wöstmann fasste das 1:1 treffend zusammen: „Das hilft keinem weiter.“

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – Westfalia Vorhelm 1:1. In der Tat: Für beide Mannschaften ging es in der Tabelle abwärts. Jeweils vier Punkte aus vier Spielen entsprechen nicht den Erwartungen. Ein schwacher Trost war, dass auch die Ahlener SG und Stromberg remis spielten und der Rückstand auf die Tabellenspitze somit nicht anwuchs.

Beim Vorhaben, den dritten Pflichtspielsieg in Serie zu feiern, hatten Fortunas Fußballer richtig gut losgelegt. Die frühe Führung besorgte Sebastian Borgschulte nach einer Vorarbeit von Fabrizio Nieddu in der 3. Minute. Nur zwei Minuten später ahndete Schiedsrichter Alparslan Remzi Kilinc ein Foul an Randy Mrozik im Strafraum, doch Nieddu schoss den Elfmeter zwei Meter drüber. Die erste Möglichkeit für Vorhelm hatte Lennart Pörschke. Er scheiterte frei an Keeper Andreas Averhage (24.). Auf der anderen Seite grätschte Mrozik den Ball am langen Pfosten vorbei (25.).

Kai Northoff kommt und verpasst 2:0

In der 40. Minute musste Walsteddes Trainer Michael Tenbrink, der schon auf Marcel Brillowski, Joel Lange und Sebastian Gouw verzichten musste, erstmals verletzungsbedingt wechseln. Kai Northoff kam für seinen Zwillingsbruder Kevin – und hatte gleich das 2:0 auf dem Fuß. Doch Gäste-Schlussmann Nils Bornemann parierte einen Heber von Northoff (45.). Auf der anderen Seite foulte Averhage Pörschke im Sechzehner. Christian Gerdhenrich verwandelte – auch wenn Averhage noch dran war (45.+3). Es war die letzte Aktion der ersten Halbzeit.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – Westfalia Vorhelm 1:1

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – Westfalia Vorhelm 1:1 Foto: Kleineidam
Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – Westfalia Vorhelm 1:1 Foto: Kleineidam
Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – Westfalia Vorhelm 1:1 Foto: Kleineidam
Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – Westfalia Vorhelm 1:1 Foto: Kleineidam
Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – Westfalia Vorhelm 1:1

Auch nach dem Seitenwechsel lieferten sich beide Mannschaften vor den Augen des ehemaligen Walstedder Trainers Eddy Chart einen offenen Schlagabtausch. Zunächst lenkte Averhage einen Versuch von Davin Wöstmann zur Ecke (55.). Auch einen Freistoß aus zentraler Position und aus nur 16 Metern Entfernung konnte der Westfalia-Angreifer nicht im Eckigen unterbringen (71.). In der 74. Minute hielt Averhage erneut das 1:1 fest (74.). Auch die Fortunen hatten noch ein dickes Ding: Lars Paschko, der zur zweiten Halbzeit für Robin Lange gekommen war, legte sich den Ball allerdings zu weit vor, und Mroziks anschließender Schuss wurde vor der Linie geklärt (81.).

Eingewechselt und verletzt

Bitter war, dass auch Kai Northoff verletzt vom Platz musste (83.). Nicht einmal konnte Coach Tenbrink taktisch wechseln. Denn Thorsten Ernst konnte ebenfalls nicht durchspielen. Tenbrink nervten die vielen Angeschlagenen und die ständige Rotation. „Da spielt sich nichts ein“, sagte er.

Zum Wiedersehen mit der SpVg Oelde, gegen die Fortuna im Kreispokal gewann, kommt es am nächsten Sonntag (4. Oktober, 15 Uhr) auswärts. Oelde verspielte diesmal in Stromberg eine 3:1-Führung.

Fortuna: Averhage – Beckmann, Rosendahl, Ernst (73. Tiggemann), Döring, Borgschulte, F. Nieddu, Starkmann, Ke. Northoff (40. Ka. Northoff/83. A. Nieddu), R. Lange (46. Paschko), Mrozik

Was Fortunas Trainer Michael Tenbrink zum Spiel gegen Vorhelm sagt, steht am Montag im Westfälischen Anzeiger (WA-Ausgabe Drensteinfurt 28. September).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare