Fortuna Walstedde verlängert mit allen vier Trainern

+
Oliver Scheffler wird die erste Mannschaft von Fortuna Walstedde auch in der kommenden Saison trainieren.

WALSTEDDE ▪ Fortuna Walstedde hat Nägel mit Köpfen gemacht und die Verträge mit allen Trainern der Senioren-Fußballabteilung verlängert. Oliver Scheffler und Carsten Beckemeyer werden sich auch in der kommenden Saison um die erste Mannschaft kümmern, Frank Deselaers wird weiterhin die Zweitvertretung, Volker Rüsing die Frauen coachen. Das bestätigte der 1. Vorsitzende des Sportvereins, Martin Averkamp, am Dienstag auf Anfrage des WA.

„Mit Oli und Carsten waren wir uns schon vor Weihnachten einig“, sagt Averkamp und nennt folgenden Grund für die Fortsetzung der Zusammenarbeit: „Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit, die die beiden machen. Sie identifizieren sich mit dem Verein.“ Sportlich könnte es aus Sicht von Averkamp zwar „ein bisschen besser“ laufen – die Fortunen haben als Tabellenvierter bereits 17 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter SpVg Oelde –, aber dafür müsse sich die Trainingsbeteiligung der Spieler verbessern. „Wir haben uns in den vergangenen Jahren in der Kreisliga A etabliert. Unser Ziel ist es, vernünftig im oberen Drittel zu spielen“, sagt der Vereinschef.

Coach Scheffler hat erstens viel Spaß bei seiner Arbeit und sieht zweitens noch viel Entwicklungspotenzial in seiner Mannschaft. „Alle sind jung, und wenn alle fit bleiben, ist noch mehr drin“, meint der 37-Jährige aus Ahlen. Dass es zuletzt nicht so gut lief, habe vor allem an den vielen Verletzten gelegen. „Wir hatten etwas Pech zum Ende der Hinrunde“, sagt Scheffler. In die Restsaison starten die Fortunen, die seit zwei Wochen wieder trainieren, übrigens mit zwei Krachern. Am 9. März geht es zunächst zum ungeschlagenen Spitzenreiter SpVg Oelde, sechs Tage später zum Tabellenzweiten Westfalia Vorhelm. Vorher stehen drei Testspiele auf dem Vorbereitungsplan (siehe Übersicht am Ende).

Auch der Kontrakt mit Frank Deselaers, Trainer der Reserve, wurde verlängert, obwohl das Team nach dem Aufstieg abgeschlagen am Tabellenende der Kreisliga B Beckum steht und seit 14 Spielen sieglos ist. „Das liegt nicht an ihm“, sagt Averkamp und nimmt den Übungsleiter in Schutz. „Das ist ein Übergangsjahr. Er muss eine neue Mannschaft aufbauen, weil einige aufgehört haben.“ Der direkte Wiederabstieg wäre kein Beinbruch, so Averkamp.

Einig wurde sich der Verein auch mit Volker Rüsing, der seit 2011 Coach von Fortunas Fußballerinnen ist. „Er macht definitiv weiter“, sagte Teammanagerin Martina Sommer am Dienstag gegenüber dem WA und freute sich, dass die Damen in dieser Saison sehr erfolgreich sind. Zurzeit stehen die Walstedderinnen auf Tabellenplatz zwei der Kreisliga – nur drei Punkte hinter dem SuS Blau-Weiß Sünninghausen, der am 23. März erster Gegner nach der Winterpause ist.

Die Frauenmannschaft sucht weiterhin neue Spielerinnen. Trainiert wird von der kommenden Woche an wieder dienstags und donnerstags ab 19 Uhr auf dem Sportplatz am Böcken. ▪ mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare