Hallenfußball

Fortuna-Cup: Zwei zweite und zwei dritte Plätze für Gastgeber

+
Die Walstedder D-Mädchen wurden beim Fortuna-Cup in der Dreingau-Halle Vierte. Trainerin ist Annika Börding (rechts), Co-Trainer Martin Mittelberg.

Drensteinfurt/Walstedde – Ein Turniersieg blieb dem Gastgeber an den ersten beiden Tagen des Fortuna-Cups verwehrt. Dennoch gab es in der Dreingau-Halle Grund zum Feiern, weil die Walstedder zwei Mal den zweiten und zwei Mal den dritten Platz belegten. Beim U15-Wettbewerb triumphierte der SVD.

Bei den Frauen kämpften der Hammer SC und der TuS Germania Lohauserholz bis zuletzt um den Turniersieg. Der HSC legte einen 3:0-Erfolg gegen Fortuna Walstedde vor, Lohauserholz zwar ein 12:0 gegen die überforderte Spielvereinigung aus Dolberg nach, doch es hätten 14 Tore in den zwölf Minuten sein müssen, um sich an die Spitze zu setzen. Beide kamen am Ende auf neun Punkte. Mit sieben Zählern und Rang drei musste sich die von Martina Sommer betreute Fortuna zufrieden geben. Dem 6:0 gegen Dolberg folgte ein 3:2-Sieg gegen Lohauserholz und ein 2:2 gegen den Turnier-Vierten Vellern.

Am Samstagvormittag ging es mit dem Turnier für U13-Juniorinnen weiter. Fünf Teams starteten. Die Walstedder Mädchen von Trainerin Annika Börding setzten sich lediglich gegen den SC Wiedenbrück (1:0) durch, der alle Partien verlor. Niederlagen gegen die SpVg Oelde (1:4), die SG Telgte (0:1) und die DJK Grün-Weiß Amelsbüren (0:4) führten dazu, dass die Fortuna den Wettbewerb auf Platz vier beendete. Nicht zu schlagen waren die Amelsbürenerinnen. Sie holten zehn von zwölf möglichen Punkten und verwiesen Oelde (neun) und Telgte (sieben) auf die Ränge zwei und drei.

Fortuna-Cup 2019: Neun Turniere an drei Tagen

Bei den U11-Junioren war die Ahlener SG die dominierende Mannschaft. Vier Spiele, vier Siege, 14 Tore – da konnte kein Konkurrent mithalten. Um Platz zwei stritten sich die E-Jugendlichen der Fortuna und Vellern. Beide kamen auf sieben Punkte, das bessere Torverhältnis hatten die Gäste. Die Walstedder – Trainer ist Robin Lachowicz – feierten zum Auftakt einen 3:1-Erfolg über den BSV Heeren, trennten sich danach 1:1 von Vellern und gewannen 2:0 gegen den SV Drensteinfurt. Das entscheidende Duell mit der ASG ging deutlich mit 1:4 verloren. Die Drensteinfurter U11 beendete das Turnier ohne Punkt.

Niederlage im letzten Spiel

Weil der SC Münster 08 nicht zum Wettbewerb für U15-Junioren antrat, stellte der SVD drei Teams. Die erste Mannschaft setzte sich durch. Sie gewann drei Mal und musste sich nur Walstedde geschlagen geben (1:2). Da die Fortunen gegen Ennigerloh aber nicht über ein Remis hinauskamen und im letzten Spiel gegen die bis dato tor- und punktlose Zweitvertretung aus Drensteinfurt überraschend verloren (0:2), reichte es für die Gastgeber nur zu Rang zwei. Dritter wurde Drensteinfurt III.

Alte Herren der SG unschlagbar

Der Abend gehörte den Alten Herren. Bei den Ü45-Kickern waren vier Teams dabei. Sie spielten mit Hin- und Rückrunde, sodass jede Mannschaft sechs Mal im Einsatz war. Mit vier Siegen und zwei Unentschieden ließ die SG Sendenhorst die Rivalen deutlich hinter sich. Fortuna Walstedde konnte als Zweiter mit acht Punkten den SV Drensteinfurt und die Ahlener SG hinter sich lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare