1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Joker Starkmann sticht: Fortuna spielt gegen B-Ligist aber nur remis

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Wurde eingewechselt und traf doppelt: Fortuna Walsteddes Till Starkmann (rechts). Foto: Kleineidam
Wurde eingewechselt und traf doppelt: Fortuna Walsteddes Till Starkmann (rechts). © Kleineidam

Während in Drensteinfurt das Wetter für den Schiedsrichter zu schlecht war, wurde in Walstedde gespielt. „Es war perfektes Fußballwetter“, sagte Trainer Robin Vinnenberg angesichts der miserablen Bedingungen kurz zuvor beim Warmlaufen und freute sich, dass der zweite Test in der Vorbereitung stattfinden konnte. 

Testspiel: Fortuna Walstedde – SC Capelle 2:2. Es gab ein Comeback (von Fabian Beckmann), ein Debüt (von U19-Keeper Bosse Breer) und einen Doppelpack (von Till Starkmann). Die Partie endete unentschieden.

Obwohl sich das Wetter beruhigt hatte, sei der Platz schwer zu bespielen gewesen, berichtete Vinnenberg. „Die erste Halbzeit war nicht gut. Die einfachsten Dinge haben nicht funktioniert“ – unter anderem das Kurzpassspiel. Nach einem torlosen ersten Durchgang ging B-Ligist Capelle in Führung (48.). „Wir haben umgestellt, offensiver agiert und mehr Zugriff gehabt“, sah Vinnenberg eine Steigerung nach der Pause. Till Starkmann, der zuvor schon für die zweite Mannschaft gespielt hatte, glich aus (56.) und sorgte auch noch für das 2:1 (87.). „Zwei Schüsse aus der Distanz, zwei echt tolle Tore“, lobte der Coach.

Obwohl Walstedde noch das 2:2 kassierte (89.), sei die Leistung ein Fortschritt gegenüber dem Uentrop-Spiel gewesen. Beckmann zog als Innenverteidiger 90 Minuten durch und zeigte ein „solides Spiel“, Breer spielte erstmals für die Erste und kam auf „sehr ordentliche“ 20 Minuten.

Fortuna: Averhage – Gouw, Ernst, Broszeit, Fuhr, Seebröker, Kilian, R. Lange, Beckmann, Ke. Northoff, Buttermann (eingewechselt: Starkmann, Mrozik, Breer, Junfermann)

Auch interessant

Kommentare