Fortuna hat Nachfolger für Scheffler gefunden

+
Daniel Stüer spielt mit den Walsteddern zu Hause gegen die FSG Ahlen.

Walstedde - Fortuna Walstedde ist auf der Suche nach einem neuen Trainer für die erste Fußball-Herrenmannschaft fündig geworden. Der Nachfolger von Oliver Scheffler, dessen Vertrag nicht verlängert wurde, soll am Sonntag vor dem Spiel gegen die FSG Ahlen vorgestellt werden.

Lesen Sie dazu auch:

Fortuna trennt sich von Trainer Scheffler

Den Namen wollte Clemens Kuhn, 1. Vorsitzender des Sportvereins, am Freitag noch nicht nennen. Schließlich sollte zunächst die Mannschaft über den neuen Coach informiert werden.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde - FSG Ahlen (Sonntag, 15 Uhr). Viele Fragezeichen gibt es bei Fortunas Fußballern vor dem ersten Heimspiel nach der Winterpause. „Am Mittwoch waren nur zehn Mann beim Training“, sagt Coach Scheffler und ergänzt zur personellen Situation: „Es sieht nicht wirklich positiv aus.“

Nicolas Rosendahl und Ansgar Buttermann sind wohl nicht die einzigen Ausfälle. Unklar ist, ob Marcel Brillowski und Niklas Dreckmann dabei sind. „Marcel ist nur gelaufen, Niklas traute sich noch nicht zu schießen.“ Kai Northoff ist wieder fit.

„Wenn man den Anspruch hat, unter die ersten fünf zu kommen, sollte man die FSG schlagen - selbst wenn einige ausfallen“, sagt Scheffler. Die Ahlener sind Drittletzter, kassierten zuletzt zwei Niederlagen bei Spitzenreiter Oelde und gegen Sünninghausen. Im Hinspiel (3:2) spielten die Walstedder die FSG zunächst schwindelig, machten es nach einer 3:0-Führung in Unterzahl aber spannend.

Neben Torjäger Brillowski, den es zu Landesligist SV Herbern zieht, wird auch Kevin Wender die Fortunen im Sommer verlassen. Er wechselt zur SG Sendenhorst. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare