1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Fortunen erwischen im Kreispokal wieder ein Freilos

Erstellt:

Von: Matthias Kleineidam

Kommentare

Fortuna Walstedde, hier Lars Paschko (rechts), trifft im Achtelfinale vielleicht auf Vorwärts Ahlen und Eddy Chart.
Fortuna Walstedde, hier Lars Paschko (rechts), trifft im Achtelfinale vielleicht auf Vorwärts Ahlen und Eddy Chart. © Kleineidam

Wie in den vergangenen beiden Jahren steigt Fußball-A-Kreisligist Fortuna Walstedde erst in der zweiten Runde des Pokalwettbewerbs im FLVW-Kreis Beckum ein. Bei der Auslosung während des Online-Staffeltags erwischte das Team von Trainer Michael Tenbrink erneut ein Freilos.

Walstedde – Im Achtelfinale könnte es zu einem Wiedersehen mit Eddy Chart kommen. Der ehemalige Trainer der Fortunen coacht seit dieser Saison die DJK Vorwärts Ahlen, die es zum Auftakt des Kreispokals mit A-Liga-Konkurrent ASK Ahlen zu tun bekommt. Gewinnt Vorwärts, heißt der nächste Gegner Walstedde.

Wie in der vergangenen Saison, als der Wettbewerb Corona-bedingt abgebrochen wurde, treten 22 Mannschaften an. Zehn von ihnen haben in Runde eins ein Freilos. Klassenhöchste Mannschaft und damit zwangsläufig Favorit ist die SpVg Beckum. RW Ahlen, Regionalligist und Sieger von 2020, ist nicht dabei.

Runde eins am 22. August

Die erste Runde soll am 22. August ausgetragen werden und damit eine Woche vor dem Saisonstart in den Ligen, das Achtelfinale am Donnerstag, 2. September.

Im Vorjahr hatte Walstedde das Viertelfinale erreicht, die Partie gegen den SuS Ennigerloh wurde aber nicht mehr ausgetragen.

--- Die Spiele ---

Auch interessant

Kommentare