Fußball

Fortunen erwischen im Kreispokal wieder ein Freilos

Fortuna Walstedde, hier Lars Paschko (rechts), trifft im Achtelfinale vielleicht auf Vorwärts Ahlen und Eddy Chart.
+
Fortuna Walstedde, hier Lars Paschko (rechts), trifft im Achtelfinale vielleicht auf Vorwärts Ahlen und Eddy Chart.

Wie in den vergangenen beiden Jahren steigt Fußball-A-Kreisligist Fortuna Walstedde erst in der zweiten Runde des Pokalwettbewerbs im FLVW-Kreis Beckum ein. Bei der Auslosung während des Online-Staffeltags erwischte das Team von Trainer Michael Tenbrink erneut ein Freilos.

Walstedde – Im Achtelfinale könnte es zu einem Wiedersehen mit Eddy Chart kommen. Der ehemalige Trainer der Fortunen coacht seit dieser Saison die DJK Vorwärts Ahlen, die es zum Auftakt des Kreispokals mit A-Liga-Konkurrent ASK Ahlen zu tun bekommt. Gewinnt Vorwärts, heißt der nächste Gegner Walstedde.

Wie in der vergangenen Saison, als der Wettbewerb Corona-bedingt abgebrochen wurde, treten 22 Mannschaften an. Zehn von ihnen haben in Runde eins ein Freilos. Klassenhöchste Mannschaft und damit zwangsläufig Favorit ist die SpVg Beckum. RW Ahlen, Regionalligist und Sieger von 2020, ist nicht dabei.

Runde eins am 22. August

Die erste Runde soll am 22. August ausgetragen werden und damit eine Woche vor dem Saisonstart in den Ligen, das Achtelfinale am Donnerstag, 2. September.

Im Vorjahr hatte Walstedde das Viertelfinale erreicht, die Partie gegen den SuS Ennigerloh wurde aber nicht mehr ausgetragen.

--- Die Spiele ---

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare