Fortuna Walstedde deklassiert SV Diestedde

+
Fortunas Fußballer siegten.

Kreisliga A Beckum: Fortuna Walstedde – SV Diestedde: 7:1. Duelle der beiden Teams sind sehenswert – und vor allem torreich. Nach der 4:7-Pleite im Mai 2013 und dem 7:0-Sieg im September deklassierten Fortunas Fußballer die Diestedder auch gestern. Wieder trafen sie sieben Mal. Ayhan Yetik ragte mit einem Dreierpack heraus. „Das war alles ganz gut. Wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen“, resümierte Coach Oliver Scheffler. Sein Team überholte mit dem zehnten Saisonsieg Baris Spor Oelde, den nächsten Gegner, und ist jetzt wieder Tabellenvierter.

Das frühe 0:1 (3.) „war gar nicht so verkehrt“, sagte Scheffler. Niklas Dreckmann glich schnell aus (5.), Kevin Northoff brachte die Walstedder in Führung (19.). „Das 2:1 war schön. Er hat den Ball aus 20 Metern super getroffen“, so Scheffler. Erneut Dreckmann (21.), Ayhan Yetik mit einem Doppelschlag vor der Pause (42., 44.) und einem weiteren Treffer im zweiten Durchgang (75.) sowie Björn Celik (90.) machten den 7:1-Erfolg perfekt. Einziger Wermutstropfen: Daniel Stüer verletzte sich beim Stand von 6:1, ließ sich in ein Krankenhaus fahren und fällt wohl lange aus. „Das Sprunggelenk ist arg dick“, sagte Scheffler und ärgerte sich über Diesteddes „zum Schluss härtere Gangart“. ▪ mak

Fortuna: Graf, Ophaus, Yetik, Rosendahl, Kev. Northoff, Dreckmann, Celik, Stüer, Vinnenberg, Brillowski, J. Lange (eingewechselt: Willner, E. Reuter, Post)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare