Fortunas Fußballer haben große personelle Probleme

+
Fortuna Walsteddes Trainer Oliver Scheffler.

Kreisliga A Beckum: Baris Spor Oelde – Fortuna Walstedde (Sonntag, 15 Uhr). Fortunas Fußballer haben momentan die Seuche. Auch an diesem Wochenende fallen wieder etliche Spieler aus. „Ich komme auf 13 Mann“, die einsatzfähig sind, sagt Trainer Oliver Scheffler.

Nach Kevin Wender hat sich auch Robin Vinnenberg den Daumen gebrochen und wird eventuell operiert. Für Daniel Stüer (Bänderriss) ist die Saison wohl gelaufen. Immerhin kehren Julian Budde und Christian Averhage in den Kader zurück.

Trotz der Personalmisere wollen die viertplatzierten Walstedder den dritten Sieg in Serie, den gastgebenden Tabellensechsten auf sechs Punkte distanzieren und etwas gutmachen. Das Hinspiel verloren die Fortunen nämlich am grünen Tisch.

Kreisliga B: Westfalen Liesborn II – Fortuna II (Sonntag, 12.45 Uhr); Fortuna II – DJK Vorwärts Ahlen II (Dienstag, 19 Uhr). Zwei Mal innerhalb von 56 Stunden ist die zweite Mannschaft im Einsatz. Übermächtig sind die Gegner nicht: Am Sonntag spielen die Walstedder beim Tabellenzehnten, am Dienstag erwartet das abgeschlagene Schlusslicht im vorgezogenen Heimspiel den Elften aus Ahlen.

Frauen, Kreisliga Beckum: Fortuna – SG SuS Ennigerloh/SC Hoetmar (Sonntag, 16 Uhr).Etwas gutzumachen haben die Fußballerinnen. Das Team von Coach Volker Rüsing trifft am Sonntag auf den Tabellenfünften und will sich bei der Spielgemeinschaft für die 1:2-Niederlage in der Hinserie revanchieren. Außerdem wollen die Walstedderinnen einen von vielen Verfolgern abschütteln. ▪ mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare