Fußball

Neuer Spielplan bei Neustart auf Verbandsebene

Wann geht es für die Fußballer des SV Drensteinfurt weiter?
+
Wann geht es für die Fußballer des SV Drensteinfurt weiter?

Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen hat die Saison Corona-bedingt bekanntlich bis Ende März unterbrochen. Die Spieltage ab April sind in den Spielplänen der überkreislichen Ligen wie der Landesliga 4 (mit dem SV Drensteinfurt) nicht mehr mit dem Zusatz „abgesetzt“ gekennzeichnet. 

Drensteinfurt/Kamen – Wird die Saison, wenn Fußball wieder erlaubt, nun mit den für diesen Zeitraum geplanten Spieltagen weitergeführt oder aber mit denen, die wegen der Unterbrechung als Erstes ausgefallen sind?

Reinhold Spohn, Vorsitzender des Verbands-Fußball-Ausschusses (VFA) des FLVW, erklärt dazu: „Es wird einen neuen Rahmenterminkalender geben, wenn am 1. April die Saison fortgesetzt werden kann. Wir wollen die Saison an dem Punkt fortsetzen, an dem sie unterbrochen wurde.“ Das wäre in der Landesliga 4 der 9. Spieltag und nicht – wie beim Amateurfußball-Portal Fußball.de angegeben – der 22. Spieltag.

Erster Gegner des SVD nach der langen Pause wäre demnach Westfalia Gemen. Das macht auch Sinn, denn sonst würden die Drensteinfurter zum Beispiel am 1. April (Gründonnerstag) zum zweiten Mal auf die zweite Mannschaft des TuS Haltern treffen, während das Team von Noch-Trainer Oliver Logermann gegen zehn der 17 Konkurrenten in der Staffel 4 noch nicht mal das Hinspiel absolviert hätte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare