Titel für Horstkötter, Mathis und Schipke

+
Die Besten des Tennis-Clubs Rinkerode: (oben von links) Tessa Schipke, Carolin Bertels, Tanja Fallenberg, Georg Wietheger, Peter Sasse, Lara Hirsch, Michael Horn, Felix Aupke, Tobias Ontrup und Uli Schweins sowie (unten) Pia Rumi, Bernd Horstkötter, Mike Mathis und Dirk Schleuter.

Rinkerode - Die Finalisten der Clubmeisterschaften beim TC Rinkerode haben ihr bestes Tennis und hohe Motivation gezeigt. Sportwart Frank Pinnekamp freute sich über „sonnige“ Endspiele.

Den Anfang machten die Einzelkonkurrenzen. In der offenen Herrenklasse traf Mike Mathis auf den Vorjahressieger Tobias Ontrup. Dass dies ein enges Match werden würde, war den zahlreich erschienen TCR-Mitgliedern klar. Mathis holte sich den ersten Satz mit 6:4, verlor den zweiten mit 3:6 und gewann den Match-Tiebreak mit 10:8. Im Dameneinzel zeigte Tessa Schipke, dass sie zu Recht Titelverteidigerin war. Ihre Gegnerin Lara Hirsch kämpfte, musste sich aber klar mit 4:6 und 1:6 geschlagen geben. Im Endspiel der Herren AK50 standen sich Uli Schweins und Bernd Horstkötter gegenüber. Horstkötter, der bereits mehrmals den Platz als Clubmeister verlassen hatte, holte sich auch in diesem Jahr den Titel (6:4 und 6:1).

Bei den Doppeln kam es aufgrund der Auslosung zu interessanten Konstellationen, die die Clubmeisterschaften spannender machten. Tanja Fallenberg/Pia Rumi standen im Finale Lara Hirsch/Carolin Bertels gegenüber. Die beiden jungen Mannschaftskameradinnen Hirsch und Bertels siegten mit überzeugenden Schlägen und guter Taktik 6:4 und 6:3. Felix Aupke/Michael Horn hatten bei den Herren das Nachsehen. Tobias Ontrup/Dirk Schleuter holten sich den Titel mit einem 6:4- und 6:4-Erfolg.

Bevor der Himmel endgültig seine Schleusen öffnete, erspielten sich Tanja Fallenberg/Peter Sasse den Clubmeistertitel im Mixed. Im ersten Satz mussten die beiden gegen Hirsch/Georg Wietheger in den Tiebreak, der zweite Satz verlief leistungsgerecht und endete mit 6:2.

„Tolles Tennis“, resümierte Sportwart Pinnekamp und reihte sich in die vielen gut gelaunten und feiernden Clubmitglieder ein. Bis spät in die Nacht wurde getanzt, gesungen und geschlemmt, sodass auch die Organisatorinnen der Abschlussparty, die Damen 40 II des TCD, zufrieden die Saison beenden konnten. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare