Tennis

Diese Mannschaften des TC Drensteinfurt sind im Einsatz

+
Petra Klein (links) und Bettina Tacke wollen mit den Damen 40 im dritten Spiel den zweiten Sieg feiern. 

Drensteinfurt – Nach dem sehr erfolgreichen vergangenen Wochenende – sechs Spiele, fünf Siege – wollen die Seniorenmannschaften des Tennis-Clubs Drensteinfurt weitere Punkte in der Sommerrunde sammeln. Acht Teams sind im Einsatz.

Mit einem 6:0-Erfolg in Ostbevern sehr erfolgreich gestartet, wollen die Breitensport-Herren B am Samstag (10 Uhr) beim SC DJK Everswinkel mit einem weiteren Sieg einen wichtigen Schritt auf dem Weg ins Viertelfinale machen. Auch den Gastgebern glückte der Auftakt (5:1 gegen Dülmen II).

Die Damen 30 des TCD um Mannschaftsführerin Tanja Schweer hatten zuletzt spielfrei und treten am Samstag um 11 Uhr beim SV Dickenberg in Ibbenbüren an. Die Drensteinfurterinnen, die erstmals in der Münsterlandliga dabei sind, versuchen nach der 0:6-Pleite gegen Lüdinghausen, wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt zu holen. Dickenberg trennte sich am 1. Spieltag 3:3 von Blau-Weiß Beelen.

Damen 30 und Damen 55 des TC Drensteinfurt starten in die Saison

Ebenfalls um 11 Uhr starten die Herren 60 (Bezirksliga). Klaus Keppke und sein Team empfangen nach der starken Leistung und dem 5:1-Sieg im ersten Spiel am Samstag den BTV Nottuln. Die Gäste haben schon zwei Spiele absolviert. Einem 2:4 gegen Vreden folgte ein 4:2-Erfolg in Flaesheim.

Für die Damen 55 (Münsterlandliga) geht es beim Hünburger TC (13 Uhr) um Spiel, Satz und Sieg. Nach dem spielfreien Wochenende will die Mannschaft um Brigitte Wulfekammer die Niederlage aus dem ersten Spiel (1:5 gegen Ibbenbüren) vergessen machen und mit einem Sieg die Rückfahrt antreten. Die Münsteranerinnen starteten mit einem 5:1 bei Blau-Weiß Oeding.

Ab 13 Uhr spielen sowohl die Damen 40 als auch die Herren 40 auf den heimischen Tennisplätzen in Drensteinfurt. Beide Teams stehen nach zwei Spieltagen an der Tabellenspitze. Obwohl das Saisonziel nach wie vor der Klassenerhalt ist, wollen sie natürlich alles dafür tun, um weitere Punkte zu holen. Vielleicht ist am Ende der Saison ja sogar mehr drin. Die Damen 40 schlagen in der 1. Kreisklasse gegen den TV Warendorf II auf, der bislang sieglos ist. Die Herren 40 (Kreisliga) geben sich nach zwei Erfolgen gegen den BSV Roxel zuversichtlich. Der Gegner aus Münster war erst ein Mal gefordert und schlug den TC Rinkerode 5:4.

Nachdem die Herren um Moritz Paschko mit viel Einsatz in umkämpften Matches den Favoriten aus Selm mit 4:2 bezwungen haben, wollen sie sich am Sonntag ab 10 Uhr beim SCG Hohes Ufer in Münster einen weiteren Sieg erspielen. Der Konkurrent war am 1. Spieltag zu einem 3:3-Remis in Selm gekommen.

Herren des TC Drensteinfurt im Heimspiel gegen die TG Selm II

Zur gleichen Zeit empfangen die Herren 30 um Christoph Newzella auf der Anlage an der Kleiststraße die DJK SF Dülmen. Beide Teams sind mit zwei Niederlagen gestartet und stehen unter Zugzwang. Denn mindestens drei der acht Mannschaften in der Gruppe steigen in die Bezirksliga ab. Von daher setzen die Drensteinfurter alles dran, den Heimvorteil in der Münsterlandliga zu nutzen.

Zuschauer sind auf der Tennisanlage des TC Drensteinfurt jederzeit willkommen. Spielfrei haben an diesem Wochenende erneut die Bezirksliga-Damen um Pia Lohmann. Sie sind erst am 25. Mai wieder im Einsatz – gegen den SCG Hohes Ufer Münster. WA/mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare