Fabian Richard ist neuer Vereinsmeister der Fortuna

+
Der Sieger und die Platzierten der Vereinsmeisterschaft: (v.l.) Christoph Nulle, Jörg Freiherr, Fabian Richard und Hans May.

WALSTEDDE ▪ Fabian Richard ist neuer Vereinsmeister der Tischtennisabteilung von Fortuna Walstedde. Er bezwang im Finale den Spitzenspieler der ersten Mannschaft, Jörg Freiherr, mit 3:1 Sätzen. Die Sätze eins, zwei und vier entschied Richard mit 11:9 für sich, Freiherr gewann den dritten Durchgang mit 11:4. Die Beteiligung war mit elf Spielern recht gering.

In drei Gruppen starteten die Senioren in der Walstedder Turnhalle in den Wettbewerb, der abends ins Sommerfest überging. In der ersten Gruppe setzten sich Jörg Freiherr mit 3:0 Punkten und Michael Zeisler mit 2:1 Spielen durch und qualifizierten sich für das Viertelfinale. Als Dritter zog Jan Dirk Wiewelhove ebenfalls in die nächste Runde ein. In Gruppe zwei erkämpfte sich Christoph Nulle souverän den ersten Rang, dicht gefolgt vom Teamkollegen Ralf Becker. Routinier Hermann Tecklenborg löste als Drittplatzierter auch das Ticket fürs Viertelfinale. In Gruppe drei blieb Fabian Richard, der inzwischen in Lüdinghausen spielt, mit 2:0 Punkten ungeschlagen. Zweiter wurde Hans May.

Im Viertelfinale wiederholte sich das Vorrundenspiel des späteren Finalisten Freiherr gegen Zeisler, und wieder behielt Freiherr die Oberhand. Sein Halbfinalgegner wurde im Duell zwischen Nulle und Becker bestimmt, Nulle siegte. Im Halbfinale hatte Nulle gegen seinen Teamkameraden Freiherr aber nichts entgegenzusetzen und verlor klar mit 0:3. Richard gewann im Viertelfinale mit 3:0 gegen Tecklenborg und setzte sich im Halbfinale gegen May durch.

Im Finale fand Jörg Freiherr unter den Augen der Zuschauer nie richtig zu seinem Spiel. Er konnte wenig gegen die sichere Spielweise des ehemaligen Fortunen ausrichten und musste sich Richard verdient geschlagen geben.

Anschließend starteten zehn Spieler im Jux-Doppel-Wettbewerb. Die fünf zugelosten Teams spielten jeweils in einer Gruppe gegeneinander. Es siegten nach vier hart umkämpften Partien Hermann Tecklenborg/Christoph Nulle. Der Organisator des Turniers, Christoph Nulle, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Tag und freut sich nun auf den anstehenden Saisonstart. ▪ da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare