Fortunen sammeln 500 Euro für „Lichtblicke“

+
Freuen sich über die 500 Euro: (von links) Fortuna-Geschäftsführer Hermann Tiggemann, Gordon Gödde, Michael Reckmann, Martin Mittelberg (alle drei von den Alten Herren) und Michael Knicker, der 2. Vorsitzende des Sportvereins.

Walstedde - 500 Euro – so viel Geld haben die Alten Herren von Fortuna Walsteddes Fußballabteilung für die Aktion „Lichtblicke“ gesammelt.

„Wir benötigten neue Trikots und haben uns dafür entschieden, anstatt einen Sponsor zu suchen Werbung für einen guten Zweck zu machen“, sagte Michael Reckmann, der Sprecher der „Fußball-Oldies“. Beim Spiel, als die Fortunen die Trikots einweihten, wurde das Sparschwein aufgestellt, und auch beim Alte-Herren-Turnier während der Sportwoche sowie beim Tannenbaumverkauf wurde ordentlich gesammelt. „Am Ende hatten wir nicht ganz 500 Euro zusammen. Aber der Verein hat etwas dazugetan und aufgerundet“, so Reckmann.

Die Aktion „Lichtblicke“ wurde 1998 von den 45 NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm Radio NRW, den Caritasverbänden der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe in Leben gerufen. Mit dem gespendeten Geld werden in NRW Kinder, Jugendliche und Familien unterstützt, die materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind. - da

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare