Kampfsportler haben viel vor

+
Severin Langer (vorne links), Trainer in Rinkerode, freut sich immer wieder über den Besuch des Gründers Eike Lenz (vorne rechts).

DRENSTEINFURT/RINKERODE - Auf ein erfolgreiches Jahr 2014 blickt die Kung-Fu-Gruppe des SVR von Trainer Severin Langer zurück. 22 bestandene Prüfungen auf die weiße, gelbe, orangene und grüne Schärpe zeigen, dass der Ehrgeiz nicht nachgelassen hat.

Unter Beweis stellten die Kampfsportler aus Rinkerode ihr Können bei der Deutschen Meisterschaft in Hamburg und dem Turnier des VfcK (Verein für chinesische Kampfkunst) in Ulmen.

Mit acht Teilnehmern sicherten sie sich insgesamt drei Gold- und vier Bronzemedaillen. Die Kategorien waren Säbel- und Schwertformen, Handformen, Langstock, Speer, Doppelwaffen, flexible Waffen, Partnerformen und Partnerwaffenformen.

Die Trainingsreise für Erwachsene und die für Kinder und Jugendliche waren zwei weitere Höhepunkte. Auf dem Plan standen mehrere Stunden Sport am Tag, gespickt mit Formenlauf, Kraft- und Ausdauertraining, Löwentanz und Kampftraining – Muskelkater inklusive. Mehrere Lehrgänge in Rinkerode und Münster machten es möglich, die eigenen Fähigkeiten auch außerhalb des regulären Trainings zu verfeinern. Partnerhandformen und der Umgang mit Langstock und Speer konnten unter anderem erlernt werden. Auch das Sommer- und Winterspecial mit vierstündigem Training und anschließendem Grillen fand wieder großen Anklang bei den Kung-Fu-Kämpfer.

In diesem Jahr ist von den mittlerweile 48 Schülern (32 Erwachsene sowie 16 Kinder und Jugendliche) wieder einiges zu erwarten. Denn neben diversen Wettkämpfen wie dem VfcK-Turnier im Oktober und dem Little Dragon Cup für Kinder im April sind noch drei weitere Turniere im Mai, Juni und November in Planung. Auch Lehrgänge finden 2015 wieder statt. So gibt es beispielsweise am 28. Februar einen Lehrgang zum Thema Kampftraining in Kooperation mit dem VfcK sowie am 12. und 13. September einen Lehrgang zusammen mit dem „Sportverein für behinderte Menschen“. Diese zum Teil mehrtägigen Angebote finden nicht nur in Rinkerode, sondern auch in Münster, Schleswig-Holstein und Frankreich statt.

Neben der Trainingsreise für Kinder und Jugendliche im Mai und der für Erwachsene im August wird es auch für die Trainer ein paar Tage Intensivtraining geben – im Februar und im Juni. Abgerundet wird das Angebot mit einem Erwachsenen-Weihnachtswochenende am 28. und 29. November und einem für Kinder vom 11. bis zum 13. Dezember.

Die Kung-Fu-Gruppe GMKA Rinkerode (German Mantis Kung Fu Association) ist also auch neun Jahre nach der Gründung durch Eike Lenz erfolgreich im Kampfsportgeschehen dabei. Wer Lust bekommen hat, sich im Kung-Fu auszuprobieren, ist zum Schnuppertraining eingeladen. Die Trainingszeiten sind für Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahre dienstags von 20 bis 21.30 Uhr und samstags von 10 bis 12.30 Uhr, wobei die ersten 45 Minuten am Samstag dem Tai-Chi gewidmet werden. Für Kinder findet das Training jeden Freitag von 15.30 bis 17 Uhr in der Turnhalle statt. - da

www.sportverein-rinkerode.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare