DJK-Formation „pamoja“ gewinnt in Gütersloh

+
In der Kinderliga II schaffte „pamoja“ beim zweiten Saisonturnier den ersten Sieg und steht nun gemeinsam mit der Formation „Bounty“ aus Ibbenbüren an der Tabellenspitze.

DRENSTEINFURT - Für die Formation „pamoja“ der DJK Olympia Drensteinfurt stand das zweite Saisonturnier der Kinderliga II West in Gütersloh an. Nach dem hervorragenden zweiten Platz beim ersten Wettkampf in Borgentreich zwei Wochen zuvor hatte sich das Team wieder viel vorgenommen.

Bereits in der Vorrunde gelang den zehn Drensteinfurter Tänzerinnen eine „selbstbewusste und überzeugende Präsentation ihrer Choreografie“, sagte Trainerin Margit Gericke. Mit dem Erreichen der Zwischenrunde war die erste Hürde genommen. Eine erneut gute Leistung bescherte dem Team den sicheren Einzug ins Finale neben fünf weiteren Formationen.

Das DJK-Team steigerte sich Gericke zufolge nochmals deutlich und präsentierte einen „fehlerlosen und souveränen Vortrag“. Nachdem alle Finalisten ihre Choreografien gezeigt hatten, wurde mit großer Spannung auf die Bekanntgabe der Wertungen gewartet. Die Anzeige für „pamoja“ ging im Jubelgeschrei der Tänzerinnen und der mitgereisten Fans fast unter - denn 3-2-1-1-2 bedeutete den Turniersieg. Mit diesem „großartigen Erfolg“ (Gericke) teilen sich die Drensteinfurterinnen die Tabellenspitze mit der Formation „Bounty“ aus Ibbenbüren, die dieses Mal den zweiten Platz belegte.

Gleichzeitig startete die Formation „conquimba“ beim letzten Saisonturnier der Jugend-Landesliga II West in Waltrop. Nachdem das Team bei den vorangegangenen drei Wettkämpfen jedes Mal das Finale erreicht hatte, setzten sich die Drensteinfurterinnen dieses Ziel auch für den letzten Auftritt in dieser Saison gesetzt. Nach einer guten Leistung in der Vorrunde und einer deutlichen Steigerung in der Zwischenrunde wurde „conquimba“ ein weiteres Mal zur Finalrunde aufgerufen. „Alle sechs Teams des letzten Finales dieser Saison zeigten noch einmal Höchstleistungen“, so Trainerin Gericke. Am Ende durfte sich die DJK-Formation über einen „ausgezeichneten fünften Platz“ freuen. Umso größer war der Jubel, als bekannt gegeben wurde, dass die Drensteinfurter Mädchen mit dieser Platzierung noch den Sprung auf Rang vier in der Abschlusstabelle der Liga geschafft haben. - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare