1. wa.de
  2. Sport
  3. Drensteinfurt

Walstedde: Der Knoten muss platzen

Erstellt:

Von: Karsten Steenbrede

Kommentare

Till Starkmann (rechts) und Walstedde müssen gegen Stromberg punkten.
Till Starkmann (rechts) und Walstedde müssen gegen Stromberg punkten. © kleineidam

Fußball-Kreisligist Fortuna Walstedde will am Sonntag die Verunsicherung beim Gast aus Stromberg ausnutzen und endlich wieder einen „Dreier“ einfahren.

Walstedde – Ein wenig kommt es Daniel Rohde, Trainer des Fußball-A-Kreisligisten Fortuna Walstedde, so vor wie bei „Und täglich grüßt das Murmeltier“, wenn er über den kommenden Gegner Germania Stromberg spricht, der am Sonntag um 15 Uhr auf der Sportanlage „Böcken“ zu Gast ist.

„Ich glaube, ich sage jede Woche dasselbe“, so Rohde. „Wir haben diese Woche gut trainiert und hatten eine hohe Beteiligung bei den Einheiten. Sonntag müssen wir an unsere Stärken anknüpfen und mal ein Tor mehr schießen als Stromberg. Bei uns muss endlich der Knoten platzen.“

Bei der FSG Ahlen war es ein individueller Fehler, der dem Tabellenelften den dritten Saisonerfolg kostete. Doch auch die Gäste aus Oelde haben in der bisherigen Spielzeit eher durchwachsene Leistungen gezeigt, kassierten zuletzt beim Kreisliga-A-Schlusslicht Rot-Weiß Vellern eine bittere 0:7-Pleite. Diese Verunsicherung wollen die Fortunen nutzen und die Rot-Schwarzen früh attackieren, das Spielgeschehen auf dem heimischen Platz bestimmen und mit einem dreifachen Punktgewinn bis auf einen Zähler an die Germanen herankommen.

Die Chancen besser verwerten

„Wir sind im Strudel drin und die Mannschaften unter uns fahren Siege ein. Daher ist ein Sieg für uns Pflicht“, fordert Daniel Rohde neben drei Punkten eine deutlich bessere Chancenverwertung als in den vergangenen Begegnungen. Nicht zur Verfügung stehen werden Randy Mrozik (privat verhindert), Miles Gottschlich (Erkrankung) und Fabrizio Nieddu (Verletzung).

Dafür wird Leon Lükens aus der A-Jugend wieder in der ersten Mannschaft aushelfen. „Es freut mich sehr für ihn, dass er letzten Sonntag in Ahlen sein erstes Tor bei den Senioren erzielt hat. Er ist ein richtig guter Junge, der uns sofort weiterhilft“, lobt Rohde das Walstedder Nachwuchstalent.  St

Auch interessant

Kommentare