Zehn Übungen

Ein Fitness-Zirkel für „das ganze Dorf“

Machen vor, wie die Übungen gehen: Beate Kosela vom Vorstand der Fortunen (in Rot) und Kirsten Paschko haben den Fitness-Zirkel getestet.	Foto: Wiesrecker
+
Machen vor, wie die Übungen gehen: Beate Kosela vom Vorstand der Fortunen (in Rot) und Kirsten Paschko haben den Fitness-Zirkel getestet.

Mit einem neuen Angebot möchte die Gesundheits- und Breitensportabteilung von Fortuna Walstedde Sportbegeisterte, aber auch -muffel auf den Sportplatz locken. Seit Kurzem gibt es dort einen Fitness-Zirkel.

Walstedde – Um das Fußballfeld (Kunstrasen) verteilt, hängen seit dem vergangenen Samstag, 1. Mai, zehn Schilder, auf denen jeweils eine andere Übung beschrieben wird. Weil jeder entsprechend der eigenen Kondition die Übungen ausbauen oder reduzieren kann, richtet sich der Fitness-Zirkel an Geübte und Ungeübte aller Altersgruppen.

Die Idee zum neuen Angebot hatte der Vorstand der Gesundheits- und Breitensportabteilung. „Wir wollten den Mitgliedern auch in der Corona-Zeit etwas anbieten“, erklärt Beate Kosela. Schließlich finde im Breitensport im Moment und schon lange nichts statt.

Zehn Übungen

Die erste Erklärungstafel stellt den Startpunkt dar. Sie befindet sich zwischen dem Eingangstor zum Kunstrasenplatz von Fortuna Walstedde und der rechts gelegenen Mannschaftsbank. Dann geht es an die nördliche Torseite, wo sich die Übungen eins bis drei befinden. Weiter geht es an der Seite zur Sprunggrube mit den Übungen vier bis sechs. An der südlichen Torseite sind schließlich die Übungen sieben bis zehn. Die Reihenfolge der Übungen kann durchaus individuell gestaltet werden.

Die Übungen, die die Übungsleiter gemeinsam mit Fußballtrainerinnen entwickelt haben, wurden so ausgewählt, dass möglichst alle Körperpartien trainiert werden, um alle Abteilungen von Fortuna anzusprechen. Die Übungen können nacheinander abgearbeitet werden, ebenso ist es möglich, nach jeder Übung einmal um den Sportplatz zu joggen/walken. Für zwei Übungen muss eine Bank benutzt werden. Diese steht neben der Tafel. Derzeit sind es noch zwei Kunststoffbänke, die dafür jedoch wenig geeignet seien und darum in der nächsten Zeit ausgetauscht würden.

Insgesamt gibt es zehn Tafeln, auf denen die Übungen anschaulich beschrieben und bebildert sind. Gestaltet wurden diese von Gisela Schäper aus Drensteinfurt. Die Grafikdesignerin hat als kleines Gimmick auf jeder Tafel ein kleines Insekt versteckt. So läuft mal eine Ameise über die Wiese, eine Spinne seilt sich ab oder ein Marienkäfer fliegt vorbei.

Auch für Familien geeignet

Der Fitness-Zirkel ist aber nicht nur für Fortuna-Mitglieder gedacht. „Wir wollen damit das ganze Dorf ansprechen“, versichert Kosela. Natürlich müsse man im Moment noch die Corona-Regeln beachten und wenn man die Übungen zu zweit macht, für einen geeigneten Abstand sorgen.

Ideal sei der Zirkel auch für Familien mit Kindern. „Man kann die Übungen auch zu Hause praktizieren“, erklärt Übungsleiter Uwe Buchta. Ebenso könne der Zirkel in die Trainingseinheiten mit eingeplant werden. Zum besseren Kennenlernen der Übungen bietet der Vorstand der Gesundheits- und Breitensportabteilung an, den Zirkel persönlich vorzustellen. Dazu werden einige Übungsleiter Übungszeiten erstellen. „Wir hoffen, dass wir mit unserem neuen Angebot viele ansprechen“, teilt der Vorstand mit.

Infos und Termin

Eine Terminabsprache ist per Mail an breitensport@fortuna-walstedde.de möglich.

Weitere Fotos gibt es in der Wochenend-Ausgabe des Westfälischen Anzeigers (WA Drensteinfurt 8. Mai 2021).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare