E-Mädchen des SVD gewinnen

+
Die U11-Juniorinnen des SV Drensteinfurt sicherten sich den ersten Platz beim „Girls Day“ in Ascheberg. Obwohl die Mannschaft ohne Wechselspielerin antrat, lag sie am Ende vor dem SV Rinkerode.

Drensteinfurt - 15 Mannschaften nahmen am „Girls Day“ teil, mit dem die Fußballabteilung des TuS Ascheberg das Jahr 2014 abgeschlossen hat. Drei Turniere standen in der Sporthalle an der Nordkirchener Straße auf dem Programm – für U11-, U13- und U17-Juniorinnen. Jeweils fünf Teams gingen an den Start,

Los ging es mit dem Wettbewerb für E-Mädchen, den der SV Drensteinfurt für sich entschied. Die Stewwerterinnen gewannen wie der SV Rinkerode gegen Arminia Ibbenbüren, GW Amelsbüren und den TuS Ascheberg. Im entscheidenden Duell reichte dem SVD ein 2:2 gegen den SVR. Die Aschebergerinnen setzten sich lediglich zum Auftakt gegen Amelsbüren durch und belegten am Ende den dritten Platz.

Bei den D-Juniorinnen siegte der Werrner SC souverän – mit der maximalen Ausbeute von zwölf Zählern. Gastgeber TuS Ascheberg schnappte sich den zweiten Platz. Nach der Niederlage im ersten Spiel gegen den WSC gab es ein Remis gegen die Warendorfer SU sowie Siege gegen Ibbenbüren und das sieglose Schlusslicht JSG Ottmarsbocholt/Davensberg.

Beim Turnier für B-Mädchen hatte die Warendorfer SU II am Ende die Nase vorn. Sie gewann knapp vor dem VfL Senden und der SG Coesfeld. Die Aschebergerinnen ließen durch einen 2:1-Erfolg in ihrem letzten Spiel immerhin den SC Münster 08 in der Tabelle hinter sich. - mak

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare