SVD-Kader noch nicht komplett

Nach seiner Sperre ist Thorsten Ernst wieder bei Fortuna Walstedde dabei. - Foto: Kleineidam

Bezirksliga 7: RW Westönnen – SV Drensteinfurt (Sonntag, 15 Uhr). Mit nach wie vor großen Problemen geht SVD-Trainer Ivo Kolobaric in die Partie gegen RW Westtönnen.

Er kann noch nicht auf seinen kompletten Kader zurückreifen. Viele Spieler hätten noch einen erheblichen Trainingsrückstand, einige seien verletzt und könnten noch nicht eingesetzt werden. In dieser Woche hat sich auch noch Torwart Christopher Kemper krank gemeldet. Kolobaric hofft, dass er bis Sonntag wieder fit wird. Den Gegner schätzt Kolobaric als sehr stark ein. „Westtönnen hat eine starke Heimbilanz“.

Allerdings hat der Verein am vergangenen Wochenende gegen die Spielvereinigung Beckum verloren und steht nun auf dem sechsten Platz der Tabelle. Der SV ist ebenfalls nach der Niederlage abgerutscht steht auf Platz elf. Gleichwohl will er nicht den Kopf in den Sand stecken. „Nach vorne schauen heißt die Devise“, so der Trainer. Jammern helfe nicht. Nicht dabei sind am Sonntag Patrick Günner, Julian Heinsch, Petar Juras, Davor Brajkovic. Dafür rückt aber Michael Eising wieder in das Kader. „Dieser Spieler ist sehr wichtig für uns“.

Kreisliga A2 Münster: SV Rinkerode – SC Capelle (Freitag, 19.30 Uhr). Ein Spiel auf Augenhöhe erwartet SVR-Trainer Bernd Löcke gegen die Mannschaft aus Capelle. Der Gegner habe in den vergangenen Spielen verloren und auch im Pokal eine hohe Klatsche erhalten. Doch davon sollten sich die Rinkeorder Spieler nicht blenden lassen. „Capelle ist ordentlich in die Saison gestartet“, macht Löcke deutlich. Die Tabellennachbar, beide haben acht Punkte werden sich also nichts schenken. Daher gelte für seine Jungs, dass sie 100 Prozent Einsatz zeigen müssen, um Punkte zu Hause zu lassen.

Kreisliga A Beckum: SpVg Oelde – Fortuna Walstedde (Sonntag, 15 Uhr). Nicht zu unterschätzen ist nach der Ansicht von Trainer Eddy Chart die Spielvereinigung Oelde. Auch wenn der derzeit Tabellenvierte schlecht in die Saison gestartet ist und bislang unter seinen Erwartungen zurückliegt, ist Oelde für Chart noch immer ein Anwärter auf die Meisterschaft. Daher werde er seine Jungs entsprechend einstellen. Schade ist es, dass er nach wie vor nicht auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. „Wir haben in den vergangenen sieben Spielen immer mit einer anderen Mannschaft gespielt. Das ist schlecht für den Spielfluss“, so Chart. Darin sieht er auch einen Grund für die fehlende Konstanz im Spiel der Fortunen. Nach wie vor verletzt ist Kai Northoff. Auch auf dessen Bruder Kevin kann Chart nicht zurückgreifen. Ob Niklas Dreckmann spielen kann ist noch fraglich. Froh ist, dass Thorsten Ernst nach seiner Sperre wieder auflaufen wird. Kreisliga A1 Münster: SG Sendenhorst – SV BW Beelen (Sonntag, 15 Uhr). Zwar steht Gegner Beelen ganz unten in der Tabelle, doch laut Trainer Uli Leifken ist die Begegnung trotzdem kein Selbstläufer: „Wir müssen aus der vergangenen Saison lernen, dürfen nicht leichtfertig Punkte abgeben und müssen voll konzentriert auftreten.“ Dabei kann Leifken fast aus den Vollen schöpfen: René Bisplinghoff und Michael Schulte stehen auch wieder im Kader.

DJK GW Albersloh – FC Münster (Sonntag, 15 Uhr): Mit großen Personalproblemen hat Coach Oliver Gielen aktuell zu kämpfen. In der Partie gegen Münster müssen deshalb auch Spieler aus der zweiten Mannschaft ran. „Wir sind zu Hause noch ungeschlagen - und wollen das auch bleiben“, so Gielen. Außerdem steht anschließend das Derby gegen Wolbeck an, dafür will man sich Selbstvertrauen holen. -   war/da

Kreisliga B2 Münster: SG Sendenhorst II – SC DJK Everswinkel (Sonntag, 12.30 Uhr)

- Kreisliga B3 Münster: SV Herbern III – SV Drensteinfurt II (Sonntag, 13 Uhr)

- Kreisliga C4 Münster: SV Rinkerode II – SG Selm III (Sonntag, 13 Uhr)

- Kreisliga C4 Münster: DJK GW Albersloh II – SV BW Aasee III (Sonntag, 13 Uhr)

- Kreisliga C1 Beckum: SpVgg Dolberg – Fortuna Walstedde II (Sonntag, 15 Uhr)

Frauen, Bezirksliga 7: BV Bad Sassendorf – Fortuna Walstedde (Sonntag, 11 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare