Hallenfußball

Die anderen jubeln bei den SVD-Neujahrsturnieren

+
Medaillen bekamen die U8-Junioren des SV Drensteinfurt nach ihrem Neujahrsturnier. Mit auf dem Bild: (hinten von links) Arne Bergeest, Holger Tigges, Klaus Rosendahl, Manfred Heinze, Ines Rosendahl, Manfred Drepper und Christoph Semptner.

Drensteinfurt – Sehenswerte Tore, strahlende Sieger und eine gut gefüllte Tribüne mit stolzen Eltern gab es am zweiten und dritten Tag der Sparkassen-Neujahrsturniere zu sehen, die der SV Drensteinfurt in der Dreingau-Halle veranstaltet hat.

Vordere Platzierungen schafften die Stewwerter Jugendfußballern allerdings nicht, die ersten Plätze gingen durchweg an die Gäste.

Beim Turnier für C2-Junioren war der SV Neubeckum nicht zu schlagen. Das Team gewann alle fünf Spiele und setzte sich vor der JSG Ottmarsbocholt/Davensberg (12 Punkte) durch. Hinter Blau-Weiß Alstedde I (7), der SG Selm (5) und Alstedde II (4) wurde der SVD abgeschlagen Letzter. Die Jungs von Coach Robert Sikora mussten sich fünf Mal geschlagen geben. Zwei Mal fehlte ihnen nur ein Tor zum Punktgewinn.

Tore und Triumphe: Neujahrsturniere des SV Drensteinfurt 2019

Auch beim Turnier der U10-Junioren gab es eine Mannschaft, die das Maß aller Dinge war. Die E-Junioren des TuS Germania Lohauserholz aus Hamm holten die maximale Ausbeute von 15 Punkten, schossen 19 Treffer und kassierten nur einen. Das entscheidende Duell mit dem zweitplatzierten VfL Senden endete mit einem 3:0-Erfolg. Mit immerhin drei Siegen, darunter das 4:0 gegen Drensteinfurt II und das 1:0 gegen den SVD I, reihte sich der SV Rinkerode an dritter Stelle des Endklassements ein. Mit jeweils vier Zählern landeten die Teams des Gastgebers, die Unterstützung von vier U9-Spielern bekamen, auf den Plätzen vier und fünf. Beide konnten nur gegen Schlusslicht Sendenhorst gewinnen. Der vereinsinterne Vergleich endete 1:1.

U8-Junioren des SVR gewinnen 

In der Altersklasse U8 waren alle Gewinner. Jeder Teilnehmer erhielt bei der Siegerehrung eine Medaille. Am besten verkaufte sich der Nachwuchs aus Rinkerode. Die F-Junioren des SVR setzten sich vier Mal durch und verloren nur ein Mal. Eine ausgeglichene Bilanz (zwei Siege, ein Remis, zwei Niederlagen) hatte die zweite Mannschaft des SVD aufzuweisen. Sie schlug Drensteinfurt I zum Auftakt 4:1 und sorgte mit einem 1:1 zum Abschluss gegen Senden dafür, dass Rinkerode vor dem VfL landete. Die SVD-Erste punktete lediglich beim 0:0 gegen Grün-Weiß Amelsbüren.

Das teilnehmerstärkste Turnier war das für D-Junioren. Weil sich acht Teams angemeldet hatten, wurde zunächst eine Vorrunde ausgetragen. In der Gruppe A, in der sich der SSV Hamm durchsetzte, wurde die erste Mannschaft des SVD punktlos Letzter. Die Zweitvertretung belegte in der Gruppe B, die GW Albersloh dominierte, hinter Walstedde den dritten Platz und verpasste so das Halbfinale. Dort unterlagen die Fortunen dem SSV Hamm 0:1. Walstedde wurde am Ende Vierter. Im Endspiel schlugen die Hammer Albersloh, das Lohauserholz ausgeschaltet hatte, mit 2:0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare