Junioren testen Menschenkicker – SVD freut sich auf Soccer Arena

+
Die Minikicker mit Trainer Bernd Drepper

Nach der langen, durch das Coronavirus bedingten Pause konnten sich die U7- und U8-Junioren des SV Drensteinfurt am Sonntag auf dem Sportplatz Im Erlfeld mal wieder so richtig austoben. Ein aufblasbarer Menschenkicker wurde aufgebaut, außerdem standen sogenannte Bubble Balls zur Verfügung.

Drensteinfurt – Die sorgten mit ihrer Knautschzone auch gleich für den nötigen Abstand beim Spielen.

Über die Phoenix Mediengesellschaft ist der SV Drensteinfurt – der Vorstand kümmerte sich – an die Produkte gekommen. Die Firma hatte sozial engagierte Unternehmen aus Drensteinfurt und Umgebung gefunden, die sich als Sponsoren an dem Projekt beteiligen, und kümmerte sich um die komplette Finanzierung.

Eigentlich sollte der SVD eine Soccer Arena erhalten, ein transportables, aufblasbares Fußballfeld. Da die zurzeit nicht verfügbar ist, bekam der Verein übergangsweise einen Menschenkicker und Bubble Balls. „Die Bubble Balls wollen wir eventuell behalten“, sagt Beisitzer Bernd Drepper, der sich über die Unterstützung von rund 20 Sponsoren freut. Die Firmen dürfen sich die Arena einmal im Jahr ausleihen.

Für zehn Jahre

Für den SVD entstanden keine großen Kosten. „Wir mussten nur den Anhänger, in dem die Sachen verstaut und transportiert werden, anmelden und müssen uns um die Versicherung kümmern.“

Das Projekt läuft zehn Jahre. „Mit der Arena kann sich der Verein auch auf dem Summer Feeling und dem Dreingaufest in Drensteinfurt präsentieren“, sagt Drepper.

Die U7-Minikicker, die er zusammen mit Stefan Thomas trainiert, hatten als Erste die Möglichkeit, den Menschenkicker und die Bubble Balls auszuprobieren. Im Anschluss nutzte die U8 von Christoph Schröder die neuen Produkte. Um den Regeln zur Eindämmung des Coronavirus zu folgen, waren die Mannschaften in Gruppen eingeteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare