Tennis

„Highlight zum Abschluss“: Training der Zwergenburg-Kinder beim TCD

Freuen sich über die gute Zusammenarbeit: (hinten v.l.) Petra Wrede, Anne-Marie Popovici und Gerd Herrmann. Foto: Verein
+
Freuen sich über die gute Zusammenarbeit: (hinten v.l.) Petra Wrede, Anne-Marie Popovici und Gerd Herrmann.

Die Kooperation des Bewegungskindergartens „Die Zwergenburg“ mit dem Tennis-Club Drensteinfurt ist weiterhin sehr erfolgreich. Das teilt der Sportverein mit. 25 Kinder, eingeteilt in fünf Gruppen, haben auf der Tennisanlage mit den ersten Übungen begonnen.

Drensteinfurt – „Wir sind über den großen Zuspruch zum kostenlosen Tennistraining sehr überrascht“, so der TCD-Geschäftsführer Gerd Herrmann. „Hier spielt natürlich die Corona-Pandemie mit den Einschränkungen des Sportangebotes eine Rolle, aber auch die großartige Unterstützung der Kita-Leiterin Petra Wrede.“

Diese ergänzt: „Das Projekt ist für mich eine Herzensangelegenheit, bei dem ich mich ganz besonders engagiere.“ Für die Kinder sei das Training das „Highlight zum Abschluss der Kindergartenzeit“ und eine tolle neue Erfahrung. „In der Vergangenheit haben wir erste Übungen in unseren Kita-Räumen durchgeführt, aber hier auf der großen Anlage zu spielen, ist natürlich viel schöner“, freut sich Wrede.

B-Lizenz-Prüfung bestanden

Die fünf Gruppen werden von den beiden Trainerinnen Nadine Helfenbein und Anne-Marie Popovici geschult. Zu Beginn des Samstagstrainings gratulierte Geschäftsführer Herrmann Anne-Marie Popovici zur bestandenen B-Lizenz-Prüfung, der zweithöchsten Trainerlizenz im Amateur-Tennissport. Von den fünf Coaches des Tennisclubs Drensteinfurt besitzen nun drei die B-Lizenz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare