Vereinsleben

DJK Olympia Drensteinfurt reduziert Beiträge erneut

1. Vorsitzender der DJK Olympia Drensteinfurt: Gerhard Geske.
+
1. Vorsitzender der DJK Olympia Drensteinfurt: Gerhard Geske.

In einem offenen Brief an die Mitglieder äußert sich der 1. Vorsitzende der DJK Olympia 1955 Drensteinfurt, Gerhard Geske, zur aktuellen Situation und kündigt an, dass der Sportverein die Mitgliedsbeiträge auch im zweiten Halbjahr 2020 deutlich reduziert.

Drensteinfurt – Entsprechend der Coronaschutzverordnung des Landes NRW muss der DJK-Sportbetrieb bis zum 30. November wieder ruhen. „Vor dem Hintergrund der stark gestiegenen Zahlen der Neuinfizierten ist diese Entscheidung der Landesregierung mehr als verständlich“, schreibt Geske. „Nach Beendigung dieser notwendigen Maßnahme werden wir wieder mit frischem Schwung und höchster Motivation zurück in die Sporthallen gehen. Denn unsere gemeinsame Freude an regelmäßiger und qualifiziert begleiteter Bewegung wird sich auch von Corona nicht aufhalten lassen.“

Trotz des fehlenden Sportangebotes sei es das Ziel, in Bewegung zu bleiben. Die DJK hat zehn Bewegungs-Newsletter auf ihrer Homepage veröffentlicht, um den Mitgliedern ein nachhaltiges Angebot zu machen. Aktuell beschäftigen sich die Verantwortlichen diesbezüglich mit neuen Möglichkeiten, so Geske.

Da der Verein zurzeit keine Kursteilnahme ermöglichen und keinen Raum zur Verfügung stellen kann, hat der Vorstand beschlossen, die Mitgliedsbeiträge auch für das zweite Halbjahr zu halbieren. Geske bedankt sich bei den Übungsleitern, die zuletzt „unter strenger Einhaltung unseres Hygienekonzeptes und mit großem Engagement den machbaren Sportbetrieb ermöglicht“ hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare