SVD-Kapitän Ziegner: „Würden das Dorf auseinandernehmen“

+
SVD-Kapitän Daniel Ziegner (links)

Drensteinfurt - Daniel Ziegner, der seit 2017 für den SV Drensteinfurt aufläuft und in den ersten beiden Saisons mit der Bezirksliga-Mannschaft Tabellenfünfter und Dritter wurde, bedauert die „unglückliche Situation“ und ist der Meinung: „Ein richtig oder falsch wird es nicht geben.“

Der Kapitän des SVD hält es aber für sinnvoll, dass die Saison gewertet wird. „Zwei Drittel der Saison sind bereits gespielt, es wäre ein schlechtes Zeichen, diese einfach zu annullieren.“ Der 27-Jährige spricht sich daher dafür aus, dass entweder der Erste nach der Hinrunde oder der momentan Erste aufsteigt und keiner absteigt. „Die Tendenz geht ja dahin, dass der jetzige Tabellenführer aufsteigt beziehungsweise die Durchschnittspunktzahl genommen wird. Das wäre für uns natürlich super.“ Würde die SG Bockum-Hövel als Herbstmeister aufsteigen, „wäre die Variante aber ebenfalls fair und in Ordnung“, sagt Ziegner. „Die Verantwortlichen haben da keinen einfach Job.“

Sollte der SVD erstmals den Sprung in die Landesliga schaffen, kündigt der Spielführer eine große Sause an. „Wir nehmen das natürlich mit und würden ordentlich feiern, wenn wieder gefeiert werden darf. Auch wenn die Umstände natürlich nicht so geil sind“, sagt Ziegner. „Da es vermutlich keine Mannschaftsfahrt geben wird, würden wir wohl ein ganzes Wochenende das Dorf auseinandernehmen und die örtlichen Kneipen unterstützen. Ich denke, da lässt sich was Großes aufziehen.“ Der Vorschlag, den Ziegner zusammen mit Dennis Popil schon in die WhatsApp-Gruppe des Teams gestellt hat, habe große Zustimmung bekommen.

In der Landesliga träfe der Münsteraner mit Drensteinfurt auf für ihn bekannte Gesichter, vor allem beim BSV Roxel. Sofern es mit dem Aufstieg doch nichts wird, „würden wir wohl trotzdem feiern und natürlich Bockum-Hövel gratulieren. Dann steigen wir halt nächste Saison auf“, sagt Ziegner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare