D-Mädchen der Fortuna: „Starke Truppe“ und „guter Zusammenhalt“

Die D-Mädchen von Fortuna Walstedde wurden Erster.
+
Die D-Mädchen von Fortuna Walstedde wurden Erster.

Meister gibt es offiziell nicht, weil die Saison 2019/20 abgebrochen wurde. Den Titel in der Kreisliga Beckum/Gütersloh konnten sich die D-Juniorinnen der Fußballabteilung von Fortuna Walstedder daher nicht sichern. Dafür beendeten sie die Spielzeit als Spitzenreiter.

Walstedde - Fünf Teams aus dem Fußballkreis Beckum und drei aus dem FLVW-Kreis Gütersloh waren dabei. Die Fortuna spielte gegen jeden Gegner zwei Mal. Und die Bilanz nach der Austragung von zwei Dritteln der Partien konnte sich sehen lassen. Es gab zwölf Siege und ein Remis, ein 1:1 Mitte Dezember beim SC Verl. Die einzige Niederlage kassierten die Walstedderinnen im Oktober gegen Rot Weiss Ahlen (1:3). Der Tabellenzweite Verl (Quotient 2,43) und der Dritte RW Ahlen (2,23) waren auch die größten Rivalen der Fortuna (2,64), die insgesamt nur acht Gegentore hinnehmen musste.

„Wir sind super zufrieden und sehen uns letztendlich als Meister“, sagt Co-Trainer Martin Mittelberg und spricht von einer „starken Truppe“ mit einem „guten Zusammenhalt“. 18 Mädchen gehören zum Kader, drei spielen sogar in der Kreisauswahl. „Wir haben welche dabei, die noch in der U11 hätten spielen können“, berichtet Mittelberg.

Ein großes Lob gibt es für die Trainerin Annika Kuhn. „Annika macht einen sehr guten Job“, sagt Mittelberg. Als Betreuer engagierte sich Jan Holthusen.

Aus U13 wird U15

Für die Fortuna-Mädchen war es die dritte Saison. In der neuen Spielzeit starten sie in der Altersklasse U15.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare