Voges von der DJK über Newsletter, Angebote und Hygienekonzept

Michael Voges, Vorsitzender der Breitensportler
+
Michael Voges, Vorsitzender der Breitensportler

Schritt für Schritt kehrt die DJK Drensteinfurt zur Normalität zurück. Die Hallen sind zwar wieder geöffnet, doch längst nicht alles findet statt. Abteilungsleiter Michael Voges sagt, wie die Resonanz auf die Bewegungs-Newsletter war, was wieder angeboten und wie das Hygiene-Konzept umgesetzt wird.

Drensteinfurt – Mehrere Wochen hatte die Pandemie das komplette Sportangebot der DJK Olympia Drensteinfurt lahmgelegt. Schritt für Schritt kehren die Übungsleiter und die weiteren Mitglieder zur Normalität zurück. Die Hallen sind zwar wieder geöffnet, doch längst nicht alle Gruppentreffen und Kurse finden statt. Der WA hat bei Michael Voges nachgefragt, wie die Resonanz auf die Bewegungs-Newsletter war, was wieder angeboten und wie das Hygiene-Konzept umgesetzt wird. Der 35-Jährige ist seit Februar 2018 der Vorsitzende der DJK-Breitensportabteilung.

Während das Angebot der DJK Drensteinfurt wegen der Ausbreitung von Covid-19 ruhen musste, brachte der Verein Bewegungs-Newsletter heraus, die Anregungen zu Sportübungen in den eigenen vier Wänden oder im Garten lieferten. Wie sind die neun Newsletter bei den Mitgliedern angekommen?

Mit unseren Newslettern haben wir versucht, so viele Mitglieder wie möglich anzusprechen. Von einer Radtour über Handball-Übungen und Rückenkurse bis hin zu Kinder-Yoga haben wir die unterschiedlichsten Bereiche vorgeschlagen. Für uns war es wichtig, Alternativen zu unseren Kursen anzubieten, da wir mit einem gesunden und fitten Körper und Immunsystem eine gute Abwehr gegen das Coronavirus haben. Das verhindert so zwar nicht eine Ansteckung mit Corona, kann die Krankheitsdauer aber reduzieren und auch die Ausprägung der Symptome beeinflussen. Wenn mich sonntagmorgens beim Bäcker Stewweter ansprechen, dass sie die schöne Radtour unternommen haben und unsere Ideen toll finden, dann macht mich das schon stolz – stolz auf die Newsletter, aber zuallererst auf unsere Übungsleiter. Alle Ideen und auch die grafische Umsetzung konnte nur mithilfe von Übungsleitern umgesetzt werden, die viel Kreativität und Engagement gezeigt haben. Dafür einen riesen Dank an unsere Übungsleiter.

Die Sporthallen sind während der gesamten Ferien geöffnet. Wie viele der üblichen Angebote aus dem Bereich Breitensport finden wieder statt, wer muss sich noch gedulden?

Aktuell finden nur wenige Kurse statt. Unsere Fahrrad-Gruppe nutzt das gute Wetter, und ein paar Fitness- und Gesundheitskurse werden angeboten. Trotzdem sind wir froh, in den Ferien überhaupt etwas anbieten zu können. Wichtig ist für uns, dass wir das Hygienekonzept gut und sicher umsetzen. Sportangebote für Kinder lassen sich aktuell leider noch schwer anbieten. Wir hoffen aber, durch weitere Lockerungen immer mehr Kurse anbieten zu können.

Wie schwierig ist es für die Übungsleiter und anderen Verantwortlichen, das Hygienekonzept umzusetzen?

In der Zwischenzeit haben wir uns ja an die Mund-Nase-Bedeckung und die Abstandsregeln gewöhnt. Die Desinfizierung der Sportgeräte ist sehr wichtig für uns. Wie die Sportgeräte nach ein paar Monaten aussehen werden beim ständigen Gebrauch von Desinfektionsmittel, da sind wir alle gespannt. Die Verantwortung, die unsere Übungsleiter übernehmen, ist riesengroß. Darum meine Bitte an unsere Mitglieder: Beachtet die Anweisungen der Übungsleiter. Nur wenn wir achtsam mit der aktuellen Situation umgehen, ist nach und nach ein normaler Vereinssport möglich.

Bis zu 30 Personen

In geschlossenen Räumen dürfen ab dem 15. Juli (Mittwoch) Gruppen bis zu 30 Personen Kontaktsport ausüben, genauso wie im Freien der Kontaktsport Gruppen bis zu 30 Personen möglich ist. Die einfache Rückverfolgbarkeit ist sicherzustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare