Coronavirus legt Sport lahm: Spiele, Training und Versammlungen fallen aus

+
So wird es auch die nächsten Wochen im Sportzentrum Erlfeld in Drensteinfurt aussehen.

Drensteinfurt/Walstedde – Die rasante Ausbreitung des Coronavirus legt den heimischen Sport lahm. Alle Fußballspiele auf Verbands- und Kreisebene im Jugend- und Amateurbereich sind bis zum 19. April abgesetzt. Beim SV Drensteinfurt und bei Fortuna Walstedde fällt auch das Training vorerst aus.

„Wir stellen den kompletten Trainingsbetrieb ein. Das gilt sowohl für die Senioren als auch für die Junioren“, teilte Alexander Moos, Obmann der SVD-Seniorenfußballer, am Vormittag mit. Er hatte die aktuelle Lage zuvor mit Dieter Heeren, dem 1. Vorsitzenden des Gesamtvereins, und Jugend-Obmann Manfred Drepper besprochen. „Wir haben eine Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern und pausieren so lange, bis die größten Gefahren gebannt sind.“ Auch die Boule- und die Tischtennisabteilung sind vom „Sportverbot“ im Erlfeld betroffen. „Das gilt für den Gesamtverein“, betonte Moos.

Versammlung fällt aus

Am frühen Morgen war bereits die Versammlung des SV Drensteinfurt, die für Freitagabend (13. März) im Haus Averdung geplant war, abgesagt worden. „Wir haben ja auch ältere Mitglieder und wollen kein unnötiges Risiko eingehen“, sagte Moos.

Auch Fortuna Walstedde hat die Versammlung der Fußballabteilung, die am kommenden Montag, 16. März, im Vereinsheim stattfinden sollte, abgesagt – ebenso die für den 27. März geplante Versammlung des Gesamtvereins im Haus Volking. „Beide Veranstaltungen fallen aus. Wir werden sie nachholen, wenn sich die Lage verbessert hat“, teilte Olaf Lenz, der 2. Vorsitzende der Fortuna, mit.

Darüber hinaus entschloss sich der Vorstand präventiv dazu, den gesamten Sportbetrieb bis auf Weiteres einzustellen, um die Infektionsketten der Krankheit zu unterbrechen. „Das betrifft den Spiel- und Trainingsbetrieb aller Sportarten, die bei uns angeboten werden“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Lenz unterstrich: „Wir müssen alle vor dem Virus schützen, die wir schützen können.“

Noch keine Entscheidung beim SVR

Auch beim SV Rinkerode liefen die Drähte am Freitag heiß. „Wir haben miteinander gesprochen, aber noch keine definitive Entscheidung getroffen. Wir haben nur eine Tendenz“, sagte Burkhard Weber, der Leiter der Fußballabteilung, am späten Nachmittag auf Anfrage. „Es sieht danach aus, dass wir im Seniorenbereich erst mal für eine Woche aussetzen.“ Wichtig sei, in Ruhe die Sachlage zu sondieren und zu schauen, wie es sich entwickelt, sagte Weber. Für die Jugend könnte es eine Sonderlösung geben. Die Tischtennisabteilung des SVR habe komplett alles ausgesetzt.

Die DJK Olympia Drensteinfurt und der Tennis-Club Drensteinfurt informierten am Mittag, dass die für den Abend geplanten Versammlungen ausfallen. „Vor dem Hintergrund der aktuellen Coronadiskussion sehen wir uns leider gezwungen, unsere Mitgliederversammlung kurzfristig abzusagen“, so der 1. Vorsitzende der DJK, Gerhard Geske.

Am Donnerstag waren bereits die Spiele der HSG Ascheberg/Drensteinfurt, der Start der Jazz und Modern/Contemporary-Saison für die Tanzformationen der DJK Olympia Drensteinfurt und auch der DJK-Familiensport abgesagt worden.

Auch kein Tischtennis

Auch Tischtennis – der Spielbetrieb ist bis Mitte April unterbrochen – und Volleyball – die Saison ist vorzeitig beendet – wird nicht gespielt. Betroffen sind unter anderem die beiden letzten Saisonspiele der ersten Tischtennis-Mannschaft von Fortuna Walstedde gegen Kamen-Bergkamen und Dolberg II.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare