„Fortuna bleibt fit“: Challenge beim Walstedder Sportverein

+
Die „Fortuna bleibt fit“-Challenge findet sonntags statt.

Walstedde – Die Corona-Krise macht erfinderisch. Weil das Vereinsleben nahezu stillsteht, Mannschaftstraining, Gruppenstunden und das andere Sportprogramm nicht angeboten werden dürfen, ist bei Fortuna Walstedde die „Fortuna bleibt fit“-Challenge ins Leben gerufen worden.

Seit dem 5. April läuft die „abteilungsübergreifende Maßnahme“, teilt Simon Beckmann mit. Er ist beim mehr als 1000 Mitglieder zählenden Sportverein für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig.

Die Idee zur Challenge (übersetzt Herausforderung) stammt von Beate Kosela, die Beisitzerin im Gesamtvorstand und seit Januar zudem Vorsitzende der Breitensportabteilung ist. Ihre Intention geht dahin, dass während der von Bund und Ländern auferlegten Zwangspause zumindest über die Social-Media-Kanäle Facebook und Instagram gemeinsam und regelmäßig Sport getrieben wird.

„Die Challenge besteht darin, dass Übungsleiter oder Mitglieder aus dem Verein einem dreiköpfigen Organisationsteam maximal einminütige Videos zuschicken, in denen verschiedene Übungen erklärt werden, die das Orgateam dann entsprechend anordnet“, so Beckmann. Es sei ganz egal, was das für Übungen sind. Bislang haben sich Fortunen aus verschiedenen Abteilungen an der Aktion beteiligt. Es gibt Übungen mit dem Fußball und Tennisbällen, unter anderem zur Schulung der Koordination. Zum Auftakt war ein Bild mit Übungen gepostet worden, die zu Hause mit einfachen Mitteln nachzumachen sind.

--- Alle Informationen rund um das Coronavirus in Drensteinfurt gibt es hier ---

„Jeder, der Lust hat und motiviert ist, sich sportlich zu betätigen oder zu bewegen, kann mitmachen“, so Beckmann, „ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie, im Garten oder Wohnzimmer“. Wer dabei ist, kann den Verantwortlichen ein Foto oder ein Video von seinem Training zu Hause über die Social-Media-Kanäle der Fortuna zukommen lassen.

„Es läuft ganz gut, die Challenge wird gut angenommen“, sagt Beate Kosela. „Auch aus meinen Sportgruppen machen einige mit.“ Kosela ist wichtig, dass es eine Aktion für alle Mitglieder des Vereins ist und nicht nur für einzelne Abteilungen.

Die Challenge soll vorerst weiterhin jeden Sonntag um 11 Uhr durchgeführt werden. Als Abschluss ist ein Aktion auf dem Sportplatz geplant, wenn sich die Situation normalisiert hat. Dann soll gemeinsam gesportelt werden. Zudem soll ein kleines Fest oder ein bunter Abend stattfinden. „Es gibt noch keine konkreten Planungen“, sagt Beckmann.

Fotos und Videos

www.instagram.com/fortuna_walstedde

www.facebook.com/fortunawalstedde

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare