Fahrt der HSG nach Wangerooge abgesagt

+

Drensteinfurt – Die Fahrt des TuS Ascheberg und der HSG Ascheberg/Drensteinfurt zur Nordseeinsel Wangerooge findet in diesem Jahr nicht statt. Das teilen die Verantwortlichen mit.

„Seit nunmehr 27 Jahren geht es jährlich zu Fronleichnam mit Kindern und Betreuern für fünf Tage auf die Insel Wangerooge“, heißt es. „Die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen und unserer ehrenamtlichen Betreuer liegt uns selbstverständlich sehr am Herzen und hat für uns bei der Organisation und Durchführung unseres Törns höchste Priorität. Nach vielen Telefonaten mit unterschiedlichen Behörden wie auch mit dem Trägerverein des Inselheims Rüstringen auf Wangerooge halten wir eine Absage für unumgänglich.“

Coronavirus ist schuld

Mit einem Video reagieren die Leiter Kathrin Mühlenbäumer und Stefan Feige sowie das Betreuer-Team auf die aktuelle Gesundheitslage wegen Covid-19. Mit allen Teilnehmenden und deren Erziehungsberechtigten würde zudem telefonisch Kontakt aufgenommen.

--- Alle Informationen rund um das Coronavirus in Drensteinfurt gibt es hier ---

Im nächsten Jahr soll die Fahrt nach Wangerooge aber wieder stattfinden. Der Termin für den 27. Törn: 2. bis 6. Juni 2021.

Video im Internet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare