DJK reduziert Mitgliedsbeiträge fürs erste Halbjahr um 50 Prozent

+

Wie schon im April zugesagt, hat sich der Vorstand der DJK Olympia 1955 Drensteinfurt intensiv mit der Höhe der Mitgliedsbeiträge beschäftigt.

Drensteinfurt – „Wir haben nunmehr beschlossen, die Mitgliedsbeiträge für das erste Halbjahr des Jahres um 50 Prozent zu reduzieren“, teilt der 1. Vorsitzende Gerhard Geske in einem offenen Brief an die Mitglieder mit.

Durch die Coronavirus-Pandemie musste der Sport-, Spiel-, Trainings- und Wettkampfbetrieb im Verein ab Mitte März ruhen. „Trotz des fehlenden Sportangebotes war es unser Ziel, in Bewegung zu bleiben.“ Daher haben die Verantwortlichen insgesamt zehn Bewegungs-Newsletter auf der Homepage der DJK veröffentlicht, um den Mitgliedern ein „nachhaltiges Angebot“ zu machen.

--- DJK bereitet sich auf Wiederaufnahme vor ---

„Nun können wir unter strikter Einhaltung unseres Hygienekonzeptes langsam wieder mit dem Sport beginnen.“ Einzelne Übungsleiter machen von der von der Stadt Drensteinfurt geschaffenen Möglichkeit, die Sporthallen in den Ferien zu nutzen, bereits Gebrauch. „Wir hoffen, dass wir nach den Ferien unseren Sport-, Spiel-, und Trainingsbetrieb weiter ausbauen können.“

--- Wirkt sich Pandemie auf die Mitgliederzahlen aus? ---

Wie es im zweiten Halbjahr weitergehen wird, lasse sich noch nicht mit Bestimmtheit vorhersehen und sei abhängig von der weiteren Entwicklung der Pandemie und der Möglichkeit, die städtischen Hallen zu nutzen. „Wir sind optimistisch, dass wir unter Einhaltung unseres Hygienekonzeptes und in Abstimmung mit der Stadt möglichst schnell wieder zu einem sportlichen Regelbetrieb zurückkommen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare