Absage

Deswegen findet die Versammlung des SVD doch nicht statt

Der SV Drensteinfurt holt seine Versammlung nicht nach.
+
Der SV Drensteinfurt holt seine Versammlung nicht nach.

Die Mitgliederversammlung des Sportvereins SV Drensteinfurt (SVD), die wegen der Covid-19-Pandemie bereits Mitte März abgesagt worden war, wird nun doch nicht – wie angekündigt – am Freitag, 23. Oktober, in der Gaststätte La Piccola nachgeholt.

Drensteinfurt – „Die Corona-Auflagen alle unter einen Hut zu kriegen, ist schwierig. Das alles ist nicht zu garantieren“, begründet der 1. Vorsitzende Dieter Heeren die Absage der Veranstaltung.

Aktuell hat der SVD laut Heeren keinen geschäftsführenden Vorstand. Klaus Heine steht als 2. Vorsitzender ebenso nicht mehr zur Verfügung wie Stephan Müller als 1. Kassierer und Richard Olbrich als Geschäftsführer. „Zwei gewählte Vorstandsmitglieder müssten es sein“, erklärt Heeren. Kommissarisch engagieren sich Ralf Borgmann als Geschäftsführer, Heinz-Dieter Heinrich als 2. Vorsitzender und Michael Knispel als 1. Kassierer für den Verein.

Wahrscheinlich sei, dass die diesjährige ordentliche Versammlung ausfällt und die nächste reguläre im März 2021 stattfindet. Dann stünden alle Posten im Vorstand zur Wahl. „Wer aufgrund der aktuellen Situation arge Bedenken hat, kann sich bei mir melden“, so Heeren.

Kontakt

Der 1. Vorsitzende Dieter Heeren ist unter Tel. 0152-28617015 und per E-Mail (1.vorsitzender@sv-drensteinfurt.de) zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare