Fußball

Frauen der SG Walstedde/Heessen müssen sich weiter gedulden

Die Frauen  von Fortuna Walstedde sind von weiteren Absagen betroffen.
+
Die Frauen von Fortuna Walstedde sind von weiteren Absagen betroffen.

Die Frauen der SG Walstedde/Heessen, die zur Saison neu gegründet worden war, müssen sich weiter gedulden. Die nächsten zwei Partien fallen aus. Außerdem hat sich eine weitere Mannschaft aus der Kreisliga Unna/Hamm zurückgezogen.

Walstedde – Gerade mal vier Spiele haben die Fußballerinnen der SG Walstedde/Heessen in der Kreisliga Unna/Hamm absolviert – vier von 30. Weil der Lockdown und damit auch die sportliche Zwangspause bis mindestens Ende Januar verlängert wurde, musste Staffelleiter Jens Dolch zwei Partien, die vor dem Jahreswechsel ausgefallen waren und die er bereits für den ersten Monat 2021 neu angesetzt hatte, wieder absetzen.

Betroffen sind die Heimspiele der SG gegen die zweite Mannschaft des BSV Heeren und gegen den Holzwickeder Sport-Club, die vom Staffelleiter für den 24. und 31. Januar geplant waren. Äußerst fraglich ist aufgrund der Zahlen des Robert-Koch-Instituts, ob im Februar wieder Fußball gespielt wird. Wenn nicht, würden sechs weitere Partien von Walstedde/Heessen ausfallen: VfL Kamen (5. Februar), FC Pelkum (7. Februar), SG Massen (14. Februar), PSV Bork II (17. Februar), Königsborner SV (21. Februar), SV SW Frömern (28. Februar).

--- Die Kreisliga Unna/Hamm ---

In der Kreisliga Unna/Hamm spielen nur noch 16 statt 18 Teams, weil nach dem TVG Flierich-Lenningsen auch Westfalia Wethmar seine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat und somit als Absteiger feststeht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare