Kuhn zieht nach Fortuna-Cup positives Fazit

+
53 Mannschaften nahmen an den elf Turnieren in der Dreingau-Halle teil und erzielten insgesamt 398 Tore.

Walstedde - Nach elf Turnieren an drei Tagen mit insgesamt 53 Mannschaften und 398 Toren zog Clemens Kuhn, der 1. Vorsitzende von Fortuna Walstedde, auf Anfrage dieser Zeitung ein positives Resümee.

„Obwohl zwei Mannschaften nicht erschienen sind, waren wir mit dem Ablauf sehr zufrieden. Da wir am letzten Tag auch noch einen Turniersieg durch die D-Junioren verbuchen konnten, war die sportliche Bilanz okay für uns – zumal noch einige gute Platzierungen dazukamen.“ Beim Turnier der G-Junioren (Jahrgang 2008) fehlte RW Ahlen, bei den jüngeren Minikickern (2009 und jünger) war der BV 09 Hamm nicht anwesend.

Die außersportlichen Angebote wie Cafeteria und Tombola seien sehr gut angekommen. Das bestärke die Verantwortlichen, auch in Zukunft an dieser Vorgehensweise festzuhalten. „Zu guter Letzt bleibt zu erwähnen, dass wir uns auf die engagierten Helfer bei Fortuna verlassen können, wofür wir uns vom Orga-Team herzlich bedanken“, so Kuhn. mak

Fortuna-Cup 2015

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare